1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Alkoholismus: Jeden Abend ein Bier – ist das schon Sucht?

Telefonaktion : Jeden Abend ein Bier – ist das schon Sucht?

Bei der TV-Telefonaktion geht es heute um Alkoholkonsum und seine Folgen. Rufen Sie heute von 17 bis 19 Uhr an und sprechen Sie mit unseren Experten.

Diese Zahlen sind erschreckend: 6,7 Millionen Menschen der 18- bis 64-Jährigen in Deutschland konsumieren Alkohol so, dass er für ihre Gesundheit riskant ist. Etwa 1,6 Millionen Menschen dieser Altersgruppe gelten als alkoholabhängig. Diese Daten hat das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht.

Missbräuchlicher Alkoholkonsum Grund für Krankheiten

Zudem ist sogenannter missbräuchlicher Alkoholkonsum einer der wesentlichen Risikofaktoren für zahlreiche chronische Erkrankungen wie Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Fakten die ernüchtern. Dem gegenüber steht das positive Bild von Alkohol, das in der Gesellschaft herrscht – vom Feierabendbierchen, das hilft herunterzukommen, bis zur hippen Cocktail-Party. Ab wann ist Alkoholkonsum gefährlich? Jeden Abend ein Bier – ist das schon Sucht? Was sind überhaupt erste Anzeichen einer Abhängigkeit? Wann sollte man sich Hilfe holen? Und an wen kann man sich wenden, wenn man zu viel trinkt? Wo finden Angehörige Unterstützung?

Telefonaktion zum Thema Alkoholmissbrauch

Heute bietet der Trierische Volksfreund seinen Leserinnen und Lesern wieder einen speziellen Service: Von 17 bis 19 Uhr können Sie persönlich mit einer Psychologin und Suchtberaterin sowie einem Mitglied einer Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige sprechen und Ihre Fragen rund um das Thema „Alkohol und Sucht“ stellen.

Für Sie am TV-Telefon:

Heinz Fichter vom Kreuzbund Regionalverband Trier (Telefon 0651/7199-194) und Ina Harder, Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin der Diakonie in Trier (Telefon 0651/7199-195).

Hinweis: Namen bleiben anonym.