ALLES ÖKO

Fertig geschnittene Mischsalate im Plastikbeutel erfreuen sich großer Beliebtheit. Allerdings sind sie leicht verderblich und sollten schnell verbraucht werden.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hin. "Wer nicht zum frischen Salat greifen will, sollte die fertigen Mischungen am Besten mehrere Tage vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums essen", so Susanne Umbach, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale. "Wichtig ist, den Salat vor dem Verzehr noch einmal zu waschen. So kann ein Großteil der Keime entfernt werden." Gartensalate sind in vielen Varianten knackig, kalorienarm und frisch im Angebot und bieten nicht nur an warmen Tagen genau das Richtige, um satt zu machen, ohne allzu schwer im Magen zu liegen. Mit einem bunten Mix an Kräutern und rohem Gemüse liefern sie die nötigen Vitamine, Mineralien und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. Viel Wissenswertes rund um Salat sowie einen leckeren Rezeptvorschlag enthält das neue Faltblatt "Gartensalat - Lebensmittel des Monats". Das Infoblatt kann kostenlos in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Trier, Fleischstraße 77 während der Öffnungszeiten montags und mittwochs von 10 bis 15 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr abgeholt oder gegen 55 Cent in Briefmarken bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Versand, Postfach 41 07, in 55031 Mainz bestellt werden.