ALLES ÖKO

Seit der Öffnung des Energiemarktes haben immer noch zu wenige der Strom- und Gaskunden ihren Versorger gewechselt. Auch wenn der Wettbewerb auf dem Energiemarkt noch immer nicht richtig funktioniert, so gibt es doch neben den herkömmlichen Energieversorgern, meist sind es die örtlichen Stadtwerke, mittlerweile viele Unternehmen, die Strom und Gas überregional oder bundesweit anbieten.

Dabei ist ein Wechsel recht einfach und kann je nach Verbrauchsmenge und Region durchaus eine Ersparnis bringen. Mit der Auswahl eines zertifizierten Ökostromanbieters kann man außerdem Einfluss auf die Art der Stromerzeugung in Deutschland nehmen. Ein Vortrag der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Antworten auf wichtige Fragen, die rund um den Anbieterwechsel zu beachten sind. Tipps und Informationen zur Energieabrechnung, zum Wechsel, zur Auswahl eines neuen Anbieters, zum Vergleich verschiedener Angebote, zu Öko- oder konventionellem Strom, zum Vertragsabschluss sowie zu rechtlichen Problemen mit Anbietern gibt Ihnen Fabian Fehrenbach, Energierechtsexperte bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am morgigen Dienstag, 4. Dezember, um 16.30 Uhr in Trier, Fleischstraße 77, in einem etwa zweistündigen Vortrag. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0651/48802 oder E-Mail vb-tr@vz-rlp.de