| 20:48 Uhr

Auskunft rund ums Thema Parkinson-Erkrankung

Die Parkinson-Krankheit steht im Mittelpunkt der heutigen Telefonaktion des Trierischen Volksfreunds. Diese wird den Lesern angeboten in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz und der Bezirksärztekammer Trier. Vier Medizinexperten kümmern sich um die Anrufer.

Trier. (red) Fragen zum Thema Parkinson beantworten heute von 17 bis 19 Uhr Mediziner bei der TV-Telefonaktion. Folgende Experten stehen Rede und Antwort:

Dr. Anne Hassler, Telefon 0651/7199-194, Fachärztin für Neurologie aus Trier, betreut die Themenschwerpunkte Formen der Parkinson-Krankheit, Erkrankungsalter, Erblichkeit, Krankheitszeichen, körperliche Untersuchung, Frühdiagnose, Bewegungseinschränkung, Gang- und Standunsicherheit, gekrümmte Fehlhaltung, psychische Veränderungen und Behandlungsmöglichkeiten.

Dr. Peter Fuchs, Telefon 0651/7199-195, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie aus Daun, ist Ansprechpartner für die Bereiche Erkennung von Muskelstarre und Muskelzittern (Tremor), Haltungsinstabilität, Missempfindungen, Salbengesicht, Kreislaufregulationsstörungen, erschwertes Sprechen und Schlucken, Zahnradphänomen der Gelenksbeweglichkeit, Diagnosestellung und Prinzipien der Medikation.

Dr. Jörg Wiesenfeldt, Telefon 0651/7199-196, Oberarzt der Abteilung für Neurologie des St.-Elisabeth-Krankenhauses in Wittlich, beantwortet Fragen zu den Stichworten Ursachen der Parkinson-Erkrankung, genetische Einteilung, technische Untersuchungen, Muskelverspannungen, nachlassende Geschicklichkeit, verändertes Schriftbild, Fall angst, Schlafstörung, Restless-Legs-Syndrom, Parkinson-Demenz, tiefe Hirnstimulation und stereotaktische Operation.

Dominik Düntzer, Telefon 0651/7199-197
, Physiotherapeut und Kinesiologe aus Trier, ist zuständig für die Themen ausreichende Bewegung, Erhalt der Selbstständigkeit, spezielle Physiotherapie, Verringerung von Fehlhaltung und Bewegungsstörungen, Hilfen bei Gang- und Standunsicherheit, Verbesserung der Alltagssituation, notwendige logopädische Unterstützung und Schlucktraining.