1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Autoclubs erwarten Staus am Karnevalswochenende

Autoclubs erwarten Staus am Karnevalswochenende

Die einen fahren zum Karneval ins Rheinland, die anderen in Richtung Wintersportgebiete. Die Autoclubs rechnen deshalb mit viel Verkehr zum Wochenende.

Zum Höhepunkt der närrischen Jahreszeit dürfte es am Wochenende (8. bis 10. Februar) voll werden auf Deutschlands Autobahnen. Nach Einschätzung von ADAC und Auto Club Europa (ACE) wird die Karnevalszeit bei Kurzurlaubern immer beliebter. Die einen ziehe es zum Feiern ins Rheinland, andere fahren zum Wintersport in die Alpen und Mittelgebirge. In acht deutschen Bundesländern beginnen oder enden Winter- oder Faschingsferien. Insbesondere auf den Nord-Süd-Routen sei mit viel Verkehr zu rechnen:

- A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau

- A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel - A 7 Würzburg - Ulm - Füssen

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 Berlin - Nürnberg - München (beide Richtungen)

- A 61 Mönchengladbach - Ludwigshafen (beide Richtungen)

- A 72 Chemnitz - Hof

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- Großräume Berlin, Rhein-Ruhr-Gebiet, Stuttgart, München

Im Ausland sieht die Verkehrslage kaum anders aus. Besonders in Österreich erwartet der ADAC Staus: Zusätzlich zu den Winterferien in dem Land sorge noch bis Mitte Februar die alpine Ski-Weltmeisterschaft in Schladming für volle Straßen. Mehrere Pass-Sperrungen führen dem ACE zufolge außerdem zu höherem Verkehrsaufkommen auf Ausweichrouten.

Aktuelle ADAC-Verkehrsinfos

ACE zur aktuellen Verkehrslage