1. Nachrichten
  2. Mehrwert

China untersagt Ausländern Einreise nach Tibet

China untersagt Ausländern Einreise nach Tibet

Wer derzeit in China unterwegs ist, kann nicht spontan einen Ausflug nach Tibet unternehmen. Die Volksrepublik hat ein Einreiseverbot verhängt, das auch für Ausländer gilt. Deutsche könnten zudem ein Bargeldproblem bekommen.

China hat Ausländern erneut die Einreise nach Tibet untersagt. Einreisegenehmigungen (TAR Permits) würden derzeit und bis auf weiteres nicht ausgestellt, teilte das Auswärtige Amt in seinem Reisehinweis für das Land mit. Zuletzt gab es nur Genehmigungen für Gruppen ab sechs Personen einer Nationalität. Das Einreiseverbot ist wahrscheinlich eine Reaktion auf mehrere Selbstverbrennungen in Tibet aus Protest gegen die chinesische Herrschaft.

Probleme gibt es auch beim Geldabheben in China. Mit deutschen EC-Karten gebe es derzeit nur sehr eingeschränkt Bargeld, heißt es in dem Reisehinweis weiter. Reisende sollten daher auf jeden Fall andere Zahlungsmittel wie Kreditkarte oder Bargeld mitnehmen.

Reisehinweis zu China