1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Das hilft bei Sportverletzungen

Das hilft bei Sportverletzungen

Was kann dahinterstecken, wenn das Knie beim Bergablaufen schmerzt? Und was, wenn die Ferse nach Belastungen wehtut und die Achillessehne dick wird? Das sind zwei der Fragen, die Leser den vier Ärzten während der TV-Telefonaktion stellten.

Trier. Hier eine Auswahl an Fragen und Antworten.Ich bin 68 Jahre alt und habe 45 Jahre Fußball auf dem Hartplatz gespielt. Nun habe ich besonders beim Bergablaufen Schmerzen an der Knieinnenseite. Was kann dahinterstecken?Jinan Al-Shok, Physiotherapeut und Spezialist für manuelle Therapie aus Trier: Aufgrund Ihres Alters und da die Schmerzen an der Knieinnenseite auftreten, könnte es sich um einen Verschleiß des Innenmeniskus in Verbindung mit einem Knorpelschaden handeln. Dafür spricht auch, dass die Schmerzen beim Bergablaufen auftreten. Suchen Sie einen Arzt auf, um die Ursache abklären zu lassen! Und treiben Sie gelenkschonenden Breitensport wie Schwimmen oder Fahrradfahren, auf keinen Fall Bergabläufe!Die Gelenklippe an meinem Hüftgelenk ist eingerissen. Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es? Professor Dr. Thomas Hopf, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie im Brüderkrankernhaus Trier: Mit Hilfe der Arthroskopie, einer Gelenkspiegelung, kann das Gelenk behandelt werden. Dabei sind nur kleine, rund ein Zentimeter große Schnitte notwendig, um das Gelenk einzusehen und um dann den Eingriff vorzunehmen. Je nach Verletzung wird die Gelenklippe dann entweder teilweise entfernt oder genäht.Ich bin 47 Jahre alt und hatte vor sieben Jahren eine Meniskus-Operation am Knie. Jetzt habe ich am selben Knie wieder Schmerzen beim Treppengehen. Kann es wieder der Meniskus sein?Dr. Guido Maier, Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin, Osteologe und Chirotherapeut aus Bitburg: Ja, das könnte der Meniskus sein, da er in der Regel bei der Gelenkspiegelung nicht vollständig entfernt wird. Es kann passieren, dass er dann wieder reißt. Oder es kann sich auch um eine Arthrose, also einen Verschleiß, nach der Operation handeln.Ich bin 19 Jahre alt, Fußballer und hatte vor zwei Jahren das Sprunggelenk verletzt. Die Bänder waren gerissen und wurden mit einer Bandage behandelt. Jetzt knicke ich ständig um. Was kann das sein?Dr. Bernd Vogt, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin am Orthopaedicum Trier: Die Ursache kann sein, dass die Bänder nicht straff verheilt waren und daraus eine Instabilität resultiert. Lassen Sie dies radiologisch abklären! Gegebenenfalls muss das Sprunggelenk diesmal operativ behandelt werden. Dazu würde man eine Sprunggelenkspiegelung durchführen und das Band ersetzen.Ich bin 28 Jahre alt, und seit einiger Zeit schmerzt meine Ferse nach Belastungen, und außerdem wird die Achillessehne dick. Woher kommt das?Dr. Bernd Vogt: Dahinter können eine Entzündung oder eine Durchblutungsstörung im Rahmen eines Verschleißes stecken. Oder Ihre Beschwerden können die Folge einer kleineren Verletzung sein. Zunächst würde man konservativ behandeln durch "exzentrisches Training", das sind spezielle Dehnungsübungen. Weiter kann eine eventuelle Fußfehlstellung beispielsweise mit Einlagen korrigiert werden. Die Durchblutung kann durch verschiedene Maßnahmen verbessert werden: etwa durch Laserbehandlungen oder in Ausnahmefällen auch durch spezielle Injektionen. Sollte dies alles nicht zum Erfolg führen, kann eine Operation an der Achillessehne nötig werden. kat