1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Deutscher Wanderverband zeichnet vier neue Qualitätswege aus

Deutscher Wanderverband zeichnet vier neue Qualitätswege aus

Der Wandertourismus in Deutschland boomt. Der Deutsche Wanderverein (DWV) hat jetzt vier neue Qualitätswege ausgezeichnet. Daneben wurden sieben zum zweiten Mal zertifiziert, sechs zum dritten Mal.

Das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ tragen nun 86 Wege, teilte der DWV auf der Messe TourNatur (31. August bis 2. September) in Düsseldorf mit. Das Prädikat darf drei Jahre getragen werden. Kriterien sind unter anderem eine gute Markierung und Naturbelassenheit.

Erstmals ausgezeichnet wurden die Greifenstein-Schleife im Westerwald, der Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide, der Milseburgweg in der Rhön und der Weserberglandweg. Zum zweiten Mal erhalten das Prädikat der Druidensteig im Westerwald, die Naturparkroute Märkische Schweiz, der Naturparkwanderweg Leine-Werra, der Panoramaweg Schwarzatal in Ostthüringen, der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg, der Ulrich-von-Königstein-Weg in der Frankenalb und der Westerwaldsteig.

Zum dritten Mal zertifiziert wurden der Burgenweg im Frankenwald, der Hochsauerland Kammweg, der Kellerwaldsteig in Hessen, der Talsperrenweg Zeulenroda in Thüringen, der Urwaldsteig Edersee in Hessen und die Winterberger Hochtour im Sauerland.

Webseite zur TourNatur