Die etwas anderen Rosen

Sie passen alle zusammen, weisen aber jeweils eigene Charakteristika auf: Mit Christ-, Schnee- und Lenzrosen weitet man die Blütezeit enorm aus. Sie profitieren alle von Mineralien aus verwittertem Stein.

Christrosen, Schneerosen und Lenzrosen auseinanderzuhalten, ist nicht schwieriger als Schmidtchens Jupp von Schmidtchens Annelies und Metty zu unterscheiden. Alle drei kommen aus dem Hause Helleborus. Trotzdem ist jede eine Art für sich mit charakteristischen Eigenschaften. Die bekannteste ist die weiße Christ rose. Sie blüht bereits seit der Weihnachtszeit. Nun schicken sich die farbigeren Lenzrosen an, ihre höher hinausragenden Blüten bis Ostern in schattigeren Gartenpartien leuchten zu lassen. Dazugekommen sind neue Kreuzungen zwischen der auch als Schneerose bezeichneten Christrose und Wildarten. Das Schöne an der Sippschaft ist, dass alle zusammenpassen. Durch die Mischung von Christ-, Schnee- und Lenzrosen weitet man die Blütezeit enorm aus. Um in den vollen Genuss der Blüten zu kommen, wird häufig geraten, die alten Blätter abzuschneiden. Nach dem Winter wechseln die wintergrünen Stauden ihr Laub. Man kann ihnen also getrost vorgreifen. Allzu rigoros schneide ich trotzdem nicht. Alle Helleborus-Vertreter besitzen dekorativ gefingerte Blätter, die eine Zierde für sich sind. Über das Laub wandeln sie Sonnenlicht in Energie um. Ganz ohne Grün schwächt man die Pflanze. Deshalb beschränke ich mich auf krankes und unschönes Laub. Müssen alle Blätter weg, weil sie dunkle Flecken der gefürchteten Schwarzfleckenkrankheit zeigen, gebe ich eine dicke Humusschicht um die nackten Blüten stängel. Helleborus haben einen hohen Nährstoffbedarf. In der Natur wird er aus zersetzten Blättern gedeckt. Fehlen sie nun aus hygienischen und ästhetischen Gründen, hilft eine Gabe Kompost. Am Naturstandort profitieren sie zudem von Mineralien aus verwittertem Gestein. Die haben Christrosen bei mir schon im Herbst in Form von Kalk bekommen.Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%> Kolumne MEIN SCHÖNER GARTEN