1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Die Marke des Neuen ist egal

Die Marke des Neuen ist egal

An der neuen Auto-Abwrackprämie von 2500 Euro wird kaum ein gutes Haar gelassen. Sie sei eine Einladung an Kriminelle, Papiere von Autos entsprechend zu frisieren, sagen Sicherheitsexperten. Und Umweltverbände halten sie für teuer und wirkungslos. Die Bundesregierung lässt sich von der Kritik jedoch nicht beirren.

Berlin. Die Regierung hat am Freitag festgelegt, wie die Bürger an das Geld kommen können. Es gilt, sich zu beeilen. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um die Prämie zu erhalten?

Das bisherige Auto muss mindestens neun Jahre alt und mindestens ein Jahr lang auf den eigenen Namen in Deutschland zugelassen sein. Da das Bundeskabinett am 14. Januar die Umweltprämie beschlossen hat, muss die Erstzulassung des alten Fahrzeugs also vor dem 14. Januar 2000 stattgefunden haben. Die 2500 Euro gibt es auch nur beim Kauf eines Neu- oder Jahreswagens, der mindestens die Euro-4-Norm erfüllt.

Ab wann gibt es den Zuschuss vom Staat?

Ab sofort. Die Aktion ist aber befristet, das heißt, das neue Auto muss bis zum 31. Dezember zugelassen sein. Außerdem will die Regierung insgesamt maximal 1,5 Milliarden Euro für die Prämie ausgeben. Experten schätzen, dass deshalb "lediglich" 600 000 Altwagen gegen Neuwagen eingetauscht werden können. Die Mittelverteilung, so das Wirtschaftsministerium, erfolgt "nach der Reihenfolge der Antragseingänge". Wenn das Geld ausgegeben ist, ist Schluss.

Wo muss ich die Prämie beantragen?

Entweder man beauftragt den Händler, den Antrag zu stellen, oder aber man beantragt die Prämie direkt beim Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (Bafa), das das Geld auszahlt. Die Behörde ( www.bafa.de/bafa/de/) hat für interessierte Bürger unter 06196/908470 eine Telefon-Hotline eingerichtet.

Was benötigt man für Nachweise?

Für die Verschrottung erhält der Autobesitzer von "anerkannten Demontagebetrieben" einen Verwertungsnachweis, den er zusammen mit dem Stilllegungsnachweis von der KFZ-Zulassungsstelle für den Antrag bei der Bafa benötigt. Der Antragsteller muss bei der Behörde auch die Zulassung auf ihn selber für das Alt- sowie das Neufahrzeug nachweisen.

Ist man beim Neuwagenkauf an einen Hersteller gebunden?

Nein. Die Prämie gibt es für alle Hersteller und Marken, egal ob deutsch oder ausländisch.

Muss der Zuschuss zurückgezahlt werden, wenn der Neuwagen schnell wieder verkauft wird?

Nein. Eine Mindesthaltedauer ist nicht vorgesehen. Die Abwrackprämie ist übrigens auch nicht steuerpflichtig, weil sie ein vom Staat gewährter Vorteil ist.

Wann rechnet sich die Prämie?

Dann, wenn der tatsächliche Wert des alten Fahrzeugs unter 2500 Euro liegt. Wer also zum Beispiel für sein Auto nur noch 1000 Euro bekommt, hat nach der Verschrottung unter dem Strich ein Plus von 1500 Euro gemacht.

Kostet die Verschrottung Geld?

Laut dem Allgemeinen Deutschen Automobil Club (ADAC) kalkulieren viele Betriebe rund 100 Euro für eine umweltgerechte Entsorgung des Fahrzeugs.