1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Doppelten Haushalt als Lediger steuerlich absetzen

Doppelten Haushalt als Lediger steuerlich absetzen

Arbeitnehmer können es steuerlich absetzen, wenn sie aus beruflichen Gründen zwei Haushalte führen. Ledige müssen aber beweisen, dass sie an ihrem Lebensmittelpunkt einen eigenen Haushalt finanzieren.

Das können sie mit Hilfe von Mietverträgen und Nachweisen über anfallende Kosten für die Haushaltsführung, erklärt Bernhard Lauscher vom Verein Vereinigte Lohnsteuerhilfe in Neustadt an der Weinstraße. Steuern sparen können dabei auch Beschäftigte, die unentgeltlich bei ihren Eltern wohnen und zum Arbeiten in eine andere Stadt pendeln, wie sich aus einem Beschluss des Bundesfinanzhofs (BFH) ergibt (Aktenzeichen: VI R 87/10).

In so einem Fall wird die steuerliche Begünstigung aber nur gewährt, wenn Ledige sich nachweislich an den laufenden Kosten zur Haushaltsführung etwa für eine Wohnung im Haus der Eltern beteiligen. Ausgaben, die durch eine berufsbedingte doppelte Haushaltsführung entstehen, sind grundsätzlich steuerlich absetzbar. Bei verheirateten Paaren ist in der Regel die gemeinsame Wohnung der Lebensmittelpunkt.