1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Ernährungskolumne zu gesundem Essen in der Pandemie-Zeit.

Kolumne Mahlzeit : Den Corona-Speck bekämpfen

Das Coronavirus wirbelt unseren gewohnten Alltag durcheinander: Homeoffice, Kurzarbeit, eingeschränkte Kinderbetreuung, wenige Freizeitaktivitäten – die Auswirkungen bekommen alle zu spüren.

Das beeinflusst auch unsere Ernährung. Vielleicht zeigt die Waage schon jetzt mehr Kilos an als vor der Krise. Denn im Moment verbringen wir mehr Zeit in den eigenen vier Wänden als je zuvor. Weniger Abwechslung von außen lässt uns mehr um den heimischen Kühlschrank kreisen und häufig zugreifen. Besser also: nicht zu viele Dickmacher wie Kuchen, Kekse, Knabbereien zu Hause haben und sich schon beim Einkaufen zügeln. Obst, Rohkost oder auch Studentenfutter sind gute Alternativen. Wer diese bereits als mundgerechte Happen vorbereitet, ist für den „kleinen Hunger zwischendurch“ gerüstet!

Besonders mangelte es zuletzt an vielen Aktivitäten außer Haus. Da heißt es, sich selbst zu motivieren und körperlich aktiv zu sein. Die Devise lautet: runter vom Sofa und rein in Wanderschuhe oder Gymnastikhose, raus aufs Rad oder ran an den Ball. Immer im Blick: die Hygieneregeln. Oder wie wäre es mit Tele- oder Online-Sport?

Dem einen schlägt der Ausnahmezustand auf den Magen, der andere schlägt kalorienmäßig zu. Häufig geschieht dies nebenbei vor der Glotze oder dem Computer. Unser Tipp: Essen und trinken Sie achtsam und bewusst. Gönnen Sie sich Pausen und Muße, greifen Sie auch mal zu einem Buch oder holen Sie Brett- oder Kartenspiele hervor, um gemeinsam Spaß zu haben. Wer selber den Kochlöffel schwingt, hat es in der Hand, Rezepte mit weniger Kalorien auszuwählen und damit das Gewicht besser in Balance zu halten. Von Natur aus leichte Lebensmittel sind Gemüse, Kartoffeln, pflanzliche Eiweißquellen, wie Linsen, Bohnen oder Tofu, aber auch magere Milchprodukte, Fisch und fettarmes Fleisch. Frische Kräuter oder selbst gezogene Sprossen sorgen für das passende Sommer-Aroma.

Susanne Umbach ist Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

www.volksfreund.de