Fitnesstraining bei der Gartenarbeit

Fitnesstraining bei der Gartenarbeit

Endlich! Endlich hat sich der Winter vom Acker gemacht. Es wird wärmer, die Blätter an den Bäumen wachsen, die Blumen blühen.

Da treibt es die Menschen einfach vor die Tür. Glücklich diejenigen, die über einen Garten verfügen. Denn die können in den nächsten Wochen und Monaten dort ein wunderbares Fitnessprogramm absolvieren. Denn es gilt die Gartenmöbel nach draußen tragen und saubermachen. Dann will das Beet hübsch gemacht werden. Unkraut zupfen gehört zu den leichteren Übungen. Richtig anstrengend wird es beim Umgraben. Und auch das Rasenmähen kann als Fitnessübung verstanden werden. Die AOK-Kalorientabelle gibt einen Verbrauch von 120 Kalorien bei einem Menschen mit 65 Kilo Gewicht an. Andere Kalorientabellen geben sogar noch mehr an. Allerdings kommt es auch auf das Arbeitsgerät an. Wer einen Aufsitzrasenmäher besitzt, hat vielleicht mehr Freude an der Gartenarbeit, fit macht das aber nicht. noj

Mehr von Volksfreund