1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Freibeträge für 2013 beantragen

Freibeträge für 2013 beantragen

Wenn jemand unnötige Steuerbeträge verhindern möchte, sollte er daran denken, die Freibeträge für das kommende Jahr zu beantragen. Die Steuerzahler können sich auch darauf einstellen, dass bald keine Lohnsteuerkarten aus Papier mehr verschickt werden.

Steuerzahler müssen ab Oktober wieder ihre Freibeträge beim Finanzamt beantragen . Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine in Berlin hin. Bei dem Freibetrag werden etwa Fahrten zwischen Wohnung und der Arbeitsstätte berücksichtigt. Dadurch werden weniger Steuern von der monatlichen Lohnabrechnung abgezogen.

Der Freibetrag aus dem Jahr 2010 galt in den vergangenen zwei Jahren ausnahmsweise ohne Antrag weiter, da sich die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte verzögert hatte. Ab Januar 2013 hat die Lohnsteuerkarte auf Papier jedoch endgültig ausgedient. Der Abgleich zwischen dem Arbeitgeber und der Finanzverwaltung erfolgt dann ausschließlich elektronisch. Keine neuen Anträge müssen behinderte Menschen und Hinterbliebene stellen, deren Pauschbeträge bereits über das Jahr 2012 hinaus gewährt worden sind.

Antragsformulare gibt es hier