1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Garten-Kolumne zur Ilex als typischer Weihnachtspflanze.

Kolumne Mein schöner Garten : Traditioneller Weihnachtsschmuck Stechpalme

Und vergiss’ die Handschuhe nicht, wurde mir hinterhergerufen. Wäre ich nach draußen in den tiefen Winter gestapft, hätte sich niemand gewundert. Aber ich ging in den Keller. Dort wartete das garstigste Gehölz, das man sich für weihnachtliche Deko-Ideen vorstellen kann: Die Stechpalme.

Sie ist in diesem Jahr das Gehölz des Jahres. In der offiziellen Beschreibung anlässlich der Wahl zum Gehölz des Jahres stand unter anderem, dass Vögel den immergrünen Laubbaum gerne als Schlafplatz nutzen.

Ich wollte keinem Vogel die Herberge nehmen. Aber einige kräftige Triebe waren so weit in einen Weg gewachsen, dass sie selbigen versperrten. Zum Glück ist die Stechpalme gut schnittverträglich. Mit dem Rückschnitt hatte ich extra bis zum Advent gewartet. Die hübsch dunkelgrün glänzenden Blätter mit den gezähnten Rändern machen sich gut in einem Türkranz. In England sind sie das traditionelle Weihnachtsgebinde. Dort heißen sie „Holly“. Mir entfleuchte eher ein „Holla!“. Das stachelige Grün piekste sich ständig durch die Handschuhe. Ich verstehe gar nicht, wie sie in Good Old Britain diese meterlangen Girlanden aus Stechpalmen binden können.

Wie man aus Tannengrün Girlanden für Hauseingänge, Terrassengeländer-Dekorationen, als Tischschmuck oder Aufhänger für kleine Weihnachtsgeschenke windet, ist dagegen leicht erklärt: Ich nehme am liebsten mehrere ineinander gewundene Efeuranken als Grundgerüst. Die Tannenzweige schneide ich, wie für einen Adventskranz klein – am besten eignen sich die Spitzen, zirka 15 Zentimeter lang abschneiden. Man fasst mehrere Spitzen zu einem kleinen Büschel zusammen und bindet sie mit einem Bindedraht fest. Nach Belieben flicht man anderes Grün mit ein.

Schön sind gelblaubige Scheinzypressen, blauschimmernde Eukalyptusblätter oder eben Stechpalmen. In den hiesigen Buchenwäldern sind Stechpalmen heimisch, stehen aber unter Naturschutz. Spielt man mit dem Gedanken, die ebenso dekorativen wie stacheligen Pflanzen im Garten anzusiedeln, gibt es noch viel attraktivere Arten und Sorten als die Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium), darunter sogar die fast schon lammfromme Großblatt-Stechpalme Golden King, die an den Blatträndern nicht solche Zähne zeigt.

Weitere Kolumnen von Kathrin Hofmeister finden Sie im Internet unter

www.volksfreund.de/garten