Google Maps findet jetzt auch Bahnverbindungen

Google Maps findet jetzt auch Bahnverbindungen

Über eine Kooperation mit Google will die Deutsche Bahn mehr Reisende von seinen Zugverbindungen überzeugen. In seinem Kartendienst Maps zeigt der Internet-Riese künftig den Fahrplan des Verkehrsunternehmens an.

Mit dem Kartendienst Google Maps können Nutzer ab sofort auch Bahnverbindungen finden. Der entsprechende Menüpunkt findet sich auf maps.google.de unter „Route berechnen“: Neben Auto und Fußgänger ist dort jetzt auch ein Eisenbahnsymbol zu sehen. Klickt der Nutzer darauf, kann er wie gewohnt Start- und Zieladresse eingeben, anschließend ermittelt die Suchmaschine verschiedene Verbindungen. Zum Kauf der Fahrkarte reicht ein Klick auf den Link zu www.bahn.de unter den Suchergebnissen - dieser führt direkt zu einer ausgefüllten Suchmaske auf der Bahn-Website.

Allerdings funktioniert der Google Transit genannte Service in Deutschland aktuell nur auf Strecken, auf denen Züge der Deutschen Bahn und Tochterunternehmen wie der Berliner S-Bahn fahren. Verbindungen anderer Bahngesellschaften und lokaler Verkehrsbetriebe, die zum Beispiel Busse und U-Bahnen betreiben, findet der Dienst noch nicht.

Hier geht es zu Google Maps

Webseite der Deutschen Bahn

Mehr von Volksfreund