1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Gruseln, Wandern, Meditieren - Ziele für Kurztrips

Gruseln, Wandern, Meditieren - Ziele für Kurztrips

Wer sich gerne gruselt, sollte das Fest der Moorgeister in Graal-Müritz Mitte September nicht verpassen. Urlauber auf der Suche nach Entspannung werden eher beim Chiemgauer Almumtrieb fündig. Diese und weitere Reisetipps hier im Überblick:

Meditieren und Jodeln auf der Winklmoos-Alm

Feiern auf dem Berg können Urlauber am 9. September beim dritten Chiemgauer Almumtrieb. Neben einer Jodelstunde werden auch eine Kräuterwanderung und ein Mountainbiketraining für Kinder angeboten. Dies teilt Chiemgau Tourismus mit. Wer auf der Suche nach Ruhe ist, beginnt den Tag mit einer Meditations- und Pilgertour. Das Programm startet um 10.00 Uhr auf der Winklmoos-Alm. Ab dem Parkplatz Seegatterl an der B305 zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl fahren zwischen 8.30 und 20.00 Uhr kostenlos Busse zur Alm. Der Eintritt und die Wandertouren sind ebenfalls kostenlos.

Gruseln in Graal-Müritz

Gespenster, Trolle, Hexen und Teufel bevölkern am 14. und 15. September das Ostseeheilbad Graal-Müritz. Mit Lagerfeuer am Strand, Moorparty, Fakirshow und nächtlichem Feuerwerk feiern sie das Fest der Moorgeister, teilt die Tourismus- und Kur GmbH mit. Am Samstagnachmittag ist ein Gruselumzug geplant, bei Einbruch der Dunkelheit gibt es Gruselwanderungen durch das Hochmoor. Das Fest ist der Abschluss der Sommersaison.

Weinbaumuseum in Stuttgart öffnet wieder

Nach mehrmonatiger Umbauphase hat das Weinbaumuseum in Stuttgart wieder seine Türen geöffnet. Zu sehen sind unter anderem Exponate wie die über 100 Jahre alten Weinfässer, Trinkgefäße aus der Römerzeit oder eine Figur des Heiligen Urban aus dem 16. Jahrhundert. Der Museumsrundgang gliedert sich laut Stuttgart-Marketing in zwölf Themengebiete. Am Ende des Rundgangs gibt es Stuttgarter Weine zum Verkosten.

Sülfmeistertage in Lüneburg

Mut, Geschicklichkeit und Schnelligkeit sind bei den Sülfmeistertagen vom 28. bis 30. September in Lüneburg gefragt. So müssen die Teilnehmer ein historisches Fass durch die Stadt rollen. Die Siegermannschaft hat das Privileg, den neuen Sülfmeister aus ihren Reihen zu ernennen, der dann auch gleich den Festumzug anführen darf, so Tourismusmarketing Niedersachsen. Jedes Jahr im Herbst lassen die Lüneburger mit dem Spektakel ihre Geschichte wieder aufleben. Die Ursprünge reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück, als Lüneburg durch die Salzvorkommen unter der Stadt reich wurde. Mithilfe von Siedepfannen, an denen ausschließlich die Sülfmeister die Rechte besaßen, wurde das Salz gewonnen.

Bingen feiert die Heilige Hildegard

Im Mai dieses Jahres wurde Hildegard von Bingen heilig gesprochen. Das feiert die Stadt Bingen mit einem besonderen Programm im Rahmen des Hildegard-Herbstes. Zwischen dem 14. September und dem 28. Oktober gibt es laut Rheinland-Pfalz Tourismus 23 Veranstaltungen, die dem Leben der Benediktinerin gewidmet sind. Eröffnet wird er mit der Langen Nacht der Hildegard am 14. September Daneben gibt es Pilgerwanderungen, Exkursionen, Vorträge und Tagungen. Höhepunkt ist die Aufführung der Hildegard-Oratorien am 21. September.

Hainichlandweg ergänzt Thüringens Wanderwege

„Rund um den Urwald mitten in Deutschland“ lautet das Motto des jüngsten Wanderwegs in Thüringen. Der Hainichlandweg führt durch den Nationalpark Hainich, teilt Thüringen Tourismus mit. Auf 130 Kilometern geht es durch den Park, der seit dem vergangenen Jahr zum Unesco-Weltnaturerbe zählt. Für eine Wanderung werden sieben Etappen empfohlen. Entlang des Weges gibt es Unterkünfte.