1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Hapag-Lloyd verlängert Vertrag für „Columbus 2“ nicht

Hapag-Lloyd verlängert Vertrag für „Columbus 2“ nicht

Die Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd laden zum Träumen ein. Doch für ein Schiff hat es sich ausgeträumt. Die „Columbus 2“ wird ab 2014 nicht mehr für die Reederei auf den Meeren der Welt unterwegs sein.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten verlängert den Chartervertrag der „Columbus 2“ nicht. Alle geplanten Reisen bis April 2014 finden jedoch wie geplant statt, erklärte eine Sprecherin der Reederei auf Anfrage. Für den Zeitraum danach waren ohnehin noch keine Reisen buchbar. Der Chartervertrag mit Oceania Cruises war auf zwei Jahre angelegt. Die „Columbus 2“ war erst im April dieses Jahres von Hapag-Lloyd getauft worden.

Die Entscheidung gegen die „Columbus 2“ bedeutet auch das Ende des Versuchs, im Vier-Sterne-Segment Fuß zu fassen. Hapag-Lloyd will sich künftig nur noch auf zwei Säulen konzentrieren: Das ist zum einen das Luxussegment mit den Schiffen „Europa“ und „Europa 2“. Letztere wird im kommenden Jahr in Dienst gestellt und Anfang Mai in Hamburg getauft. Daneben gibt es weiterhin das Expeditionssegment, mit den beiden Schiffen „Hanseatic“ und „Bremen“.