1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Herbsturlauber und Baustellen lassen den Verkehr stocken

Herbsturlauber und Baustellen lassen den Verkehr stocken

In Hessen starten die Herbstferien, in vier anderen Bundesländern enden sie. Doch nicht nur Urlauber sorgen am Wochenende für stockenden Verkehr auf den Fernstraßen. Auch die zahlreichen Baustellen dürften es Reisenden schwer machen.

Keine Dauerstaus, aber längere Reisezeiten müssen Kraftfahrer am Wochenende (12. bis 14. Oktober) einplanen. Denn dann werden wieder viele Herbsturlauber auf den deutschen Fernstraßen unterwegs sein, teilte der ADAC in München mit. In Hessen und in Teilen der Niederlande beginnen die Schulferien, während sie in vier Bundesländern enden. Der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart rechnet mit besonders hohem Verkehrsaufkommen auf den Straßen zu Nord- und Ostsee und in Richtung Alpen. Die Lage wird erschwert durch eine vergleichsweise hohe Zahl an Baustellen. Betroffen sind den Verkehrsclubs zufolge vor allem folgende Strecken:

- Großräume Hamburg, Köln und München

- A 1 Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck

- A 2 Köln - Dortmund - Hannover

- A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg

- A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel

- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

- A 7 Flensburg - Hamburg

- A 7 Kassel - Würzburg - Füssen

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 München - Nürnberg

- A 10 Berliner Ring

- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

In Stuttgart endet am Sonntag der Cannstatter Wasen, der ADAC empfiehlt deshalb, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Im europäischen Ausland werden lange Staus zwar ebenfalls die Ausnahme bleiben. Doch auch auf den Fernstraßen in Italien, Österreich und der Schweiz sorgen Herbsturlauber für vergleichsweise dichten Verkehr.

Aktuelle Verkehrsinfos des ADAC