Hilfe zum Endspurt

Noch knapp elf Wochen, dann ist das Schuljahr 2007/2008 gelaufen und die Jahreszeugnisse werden ausgeteilt. Zwei Experten geben Ihnen und Euch heute am TV-Schultelefon wertvolle Tipps rund um das Thema "Schule".

Trier. (kat) Ob eine Fünf in Mathe, "null Bock" auf Schule und Hausaufgaben oder Probleme mit den Klassenkameraden. Probleme in der Schule belasten Kinder und Jugendliche, und die Eltern leiden oftmals mit. Schulpsychologin Kerstin Sperber rät bei Schwierigkeiten, die Ursachen zu erforschen und individuelle Lösungen zu finden. Schlechte Noten können mit vielen Faktoren zusammenhängen: So etwa kann eine Fünf in Mathe mit dem Lernverhalten oder mit Problemen mit Freunden oder innerhalb der Familie zusammenhängen. "Wie kann ich meinem Sohn helfen, dass er wieder bessere Noten schreibt?" "Ich finde keinen Anschluss in der neuen Klasse und leide darunter?" "Die Lehrerin hat rückgemeldet, dass unser pubertierender Sohn sich nicht konzentrieren kann." "Mir graut täglich vor dem Hausaufgabenstress. Auch kann ich meinem Kind oft nicht weiterhelfen, weil mir das Wissen fehlt. Haben Sie einen Rat?" Diese und viele andere Fragen rund um die Schule beschäftigen Schülerinnen und Schüler sowie Eltern. Mit dem TV-Schultelefon bietet der "Trierische Volksfreund" seinen Leserinnen und Lesern einen speziellen Service. Schulpsychologin Kerstin Sperber, Telefon 0651/7199-194, und Psychologe Jochen Fredrich, Telefon 0651/7199-195, geben Ihnen und Euch heute von 17 bis 19 Uhr wertvolle Tipps, damit es in der Schule und beim Lernen zu Hause noch besser klappt. Hinweis: Lediglich der Sachverhalt wird von den Experten ohne Wiedererkennungswert zwecks des Nachberichts weitergegeben. Namen bleiben anonym.