1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Honigmilch für guten Schlaf?

Honigmilch für guten Schlaf?

Probleme beim Einschlafen hat jeder mal. Lässt uns heiße Milch mit Honig dann schneller und besser schlafen? Manche Lebensmittel fördern den Stoffwechsel für einen guten Schlaf.

Allerdings ist die Wirkung eines Lebensmittels zu schwach, um gravierend in den Schlaf- und Wach-rhythmus einzugreifen. Schließlich wird dieser durch ein fein austariertes Zusammenspiel verschiedener Faktoren bestimmt. Lebensmittel, die den Puls und Blutdruck ankurbeln wie Kaffee, schwarzer Tee oder scharf Gewürztes, lassen uns schlechter zur Ruhe kommen. Ein Glas Wein oder Bier kann den Schlaf fördern, zu viel kann das Durchschlafen behindern. Generell gilt: Mit gefülltem Bauch schläft es sich besser als mit knurrendem Magen. Allerdings sollte man nicht zu spät essen und auf fette Mahlzeiten verzichten. Bekömmlicher ist leicht Verdauliches wie Gemüsesuppen oder Kartoffeln mit Quark.
Zurück zur Milch mit Honig: Das Besondere an eiweißhaltigen Lebensmitteln sind ihre Bausteine, die Proteine. Die Aminosäure Tryptophan ist eine davon. Daraus kann im Gehirn der Botenstoff Serotonin gebildet werden. Bei Dunkelheit wird daraus Melatonin, das Schlafhormon. Der Zucker im Honig erhöht den Insulinspiegel im Blut, so gelangt mehr Tryptophan in das Gehirn. Vielleicht weckt eine Tasse heiße Milch mit Honig auch nur wohlige Kindheitserinnerungen. Diese und entspannende Abendrituale tun dem Schlaf sowieso gut.
Susanne Umbach ist Ernährungsreferentin bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>