1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Hotel startet Amnestie-Programm für geklaute Gegenstände

Hotel startet Amnestie-Programm für geklaute Gegenstände

Nach dem Motto Zurückgebrachtes war nur geborgt: In New York will ein ehrwürdiges Hotel mit einem ungewöhnlichen Versprechen stibitzte Einrichtungsgegenstände zurückbekommen.

Ob Löffel, Serviette oder Handtuch: Nicht selten nehmen Gäste heimlich Gegenstände aus Hotels als Souvenir mit. Das weltberühmte „Waldorf Astoria“-Hotel in New York will diese jetzt zurück - und verspricht dafür eine Amnestie. „Gäste können alle Stücke zurückgeben, und wir werden keine Fragen stellen“, sagte der Sprecher des Hotels.

Mit den Gegenständen will das Hotel Lücken in seinem Archiv füllen. Die schönsten Stücke sollen außerdem in der Lobby ausgestellt werden. Bisher sei zum Beispiel schon ein Löffel aus dem Jahr 1925 eingetrudelt, auf dem der Name des Hotels eingraviert ist, sagte der Sprecher. Die Aktion läuft noch bis zum 15. September.