Inklusion: Inklusionstag an den Hochschulen

Inklusion : Inklusionstag an den Hochschulen

() Deutschlandweit haben knapp elf Prozent aller Studierenden eine dauerhafte körperliche oder seelische Beeinträchtigung. Auch in Trier studieren an Universität, Hochschule und Theologischer Fakultät junge Menschen mit chronischen Krankheiten und Behinderung.

Beim 1. Trierer Hochschul-Inklusionstag zeigen die drei Hochschulen am Mittwoch, 22. Mai, welche Unterstützungsangebote es für Studierende gibt. Wissenschaftsminister Professor Konrad Wolf wird die Veranstaltung auf dem Forum der Universität Trier eröffnen. Bei Vorträgen soll der Stand der Inklusion an Hochschulen auch kritisch beleuchtet werden. Bei einer Podiumsdiskussion kommen Studierende mit Behinderung zu Wort. Das Bühnenprogramm wird live auf dem YouTube-Kanal der Universität Trier übertragen.  An Ständen informieren Einrichtungen über ihre Arbeit. Die Navigationsfähigkeit fordert ein Rollstuhl-Parcours heraus. Wie sich Schwerhörigkeit anfühlt, kann man bei einem Infostand des Faches Phonetik der Universität Trier erfahren.

www.hochschulinklusionstag-trier.de

Mehr von Volksfreund