Ins Glück rollen

TRIER. (red) Der Inline Skating Boom hält seit Jahren konstant an. Inzwischen bewegen sich über 14 Millionen Deutsche regelmäßig auf den Schuhen, bei denen die Rollen hintereinander ("in line") angeordnet sind. Die Experten von e-Balance geben heute Tipps, wie Sie richtig dahingleiten.

Inline-Skaten liegt nicht nur im Trend, sondern hält auch fit. Wer sich regelmäßig auf den acht Rollen bewegt, fördert seine Gesundheit und verbrennt viele Kalorien.Inlinen trainiert das

Herz-/Kreislaufsystem, kombiniert Kondition und Koordination, schont die Gelenke, stabilisiert Rumpf und Gelenkmuskulatur, fördert das Gleichgewichtsvermögen, steigert Wahrnehmung und Reaktion, steigert Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.Demgegenüber steht das doch hohe Verletzungsrisiko. Eine Studie des Instituts für Sportmedizin an der Universität Münster zeigte, dass neben dem Kopf vor allem die oberen Extremitäten, also z.B. Finger, Handgelenke und Ellbogen gefährdet sind.

Um gesund und sicher zu laufen, sollten Sie deshalb einige Punkte beachten.

Schuhkauf: Beim Schuhkauf sollten Sie auf eine gute Passform der Skates achten. Der Schuh sollte nicht drücken, aber fest sitzen, um Ihnen Halt zu geben. Nehmen Sie sich Zeit beim Schuhkauf. Bei einem guten Fachgeschäft können Sie ausgiebig Probefahren.

Schutzausrüstung: Tragen Sie immer eine komplette Schutzausrüstung bestehend aus Handgelenk-, Ellenbogen- und Knieschützern. Vor allem Kindern sollten zusätzlich noch einen Helm tragen. Sparen Sie hier nicht am falschen Ort und achten Sie beim Kauf auf Qualitätssiegel (Tüv, GS etc.)

Bremsen und Technik: Bevor Sie sich auf die Straße trauen, sollten Sie zuerst die richtige Fahr und Bremstechnik lernen. Diese lernen Sie am besten und am sichersten in einem Anfängerkurs, den viele Inline Skating-Clubs, Sportvereine und -geschäfte anbieten. Gute Kurse zeichnen sich darüber hinaus durch eine intensive Schulung der richtigen Falltechnik aus.

Ort: Nach gültigem Recht sind Inline Skates "Spielzeuge" und dürfen deshalb nicht im Straßenverkehr benutzt werden. Für Anfänger eignen sich deshalb am besten wenig benutzte Wege im "Grüngürtel" Ihrer Stadt. Auch Parkplätze großer Einkaufszentren oder Industriegebiete sind an Sonntagen hervorragende Übungsflächen. Meiden Sie zu Beginn stark befahrene Straßen und nehmen Sie bitte Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger.

Für alle, die bereits fortgeschritten sind, finden in vielen deutschen Städten regelmäßige Inline-Skating-Veranstaltungen statt, bei denen viele begeisterte Anhänger (ohne Straßenverkehr) gemeinsam durch die Straßen laufen.

e-Balance, das Internet-Portal unter www.volksfreund.de/abnehmen, bietet fundierte Fitness- und Wellness-Tipps. Die Nutzer registrieren sich mit ihren Daten und Zielen im Internet - das Programm erledigt den Rest. E-Balance schreibt Einkaufszettel, stellt den Speiseplan zusammen und erarbeitet persönliche Fitnesspläne für den Weg zum Wohlfühlgewicht.