Italien-Urlauber sollten vor der Grenze tanken

Stuttgart (dpa/tmn) · Autofahrer auf dem Weg nach bella Italia sollten vor der Grenze noch einmal schön tanken. Denn an den Zapfsäulen soll es am Wochenende keinen Tropfen mehr geben - die Pächter streiken.

Urlauber auf der Fahrt in die Toskana oder an die Adriaküste tanken am nächsten Wochenende besser vor der italienischen Grenze. Die Tankstellenpächter in Italien wollen ab Samstag, dem 4. August für 48 Stunden landesweit streiken, wie der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mitteilt. Auch die Selbstbedienungstankstellen seien betroffen. Ein Versorgungsengpass sei jedoch nicht zu befürchten. Autofahrer in Italien dürften maximal zehn Liter Sprit in Reservekanistern an Bord haben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort