1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Kein Bock auf aufwändiges Kochen: Einfach alles auf ein Blech!

Kolumne Mahlzeit : „Einblech“: Reste schnell und lecker verwerten

Die Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Ernährungstipps.

Vielen Menschen fehlt nach einem langen Arbeitstag die Lust, aufwändige Mahlzeiten zu kochen. Schnell, einfach und lecker sollte es dann sein. Mein Tipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: Je nach Geschmack werden verschiedene Zutaten auf einem Backblech zubereitet – ganz wunderbar um Reste zu verwerten.

Das Prinzip ist simpel: alle Zutaten schneiden und auf ein mit Backpapier oder Backmatte ausgelegtes Blech legen. Da Vorkochen und Anbraten entfallen, spart man Zeit und hat danach weniger „Chaos“ in der Küche. Nach 30 bis 40 Minuten im Ofen sind viele Gerichte schon fertig. Fast jede Gemüseart ist geeignet – ob Süßkartoffel, Brokkoli, Maiskolben, rote Bete, Paprika oder Kürbis. Je bunter die Auswahl, desto vielfältiger und gesünder das Essen. Wer Gemüse à la Saison wählt, erhält abwechslungsreiche Kombinationen. Gemüsearten mit einer längeren Garzeit wie Kartoffeln und Möhren kommen früher in den Ofen als Kirschtomaten oder Zucchini. Die Garzeiten lassen sich verkürzen, wenn man das Gemüse in dünne Scheiben oder Stifte schneidet. Dabei sollten die Stücke nicht übereinanderliegen, damit sich Röstaromen entfalten und sie schön knusprig werden. Eventuell gleich zwei Bleche zubereiten.

Je nach Rezept wird das Blechgericht durch Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Tofu oder Schafskäse ergänzt. Alle Zutaten werden mit Öl beträufelt oder mariniert, damit sie nicht verbrennen oder austrocknen. Hinzu kommen Gewürze wie Thymian, Rosmarin oder Knoblauch und darüber Walnüsse oder geriebener Parmesan.

Nach dem Garen kann man noch frisch gehackte Kräuter wie Minze, Rucola und Basilikum hinzufügen. Fladenbrot und ein leckerer Joghurtdip, Kräuterquark oder Hummus machen das Ofengericht perfekt. Dazu passen je nach Belieben auch Beilagen wie Gnocchi, Reis oder Couscous.

 Ein Stück Brokkoli steckt auf einer Gabel. Mit Gemüse lässt sich schnell am Abend noch etwas Leckeres und Gesundes kochen.
Ein Stück Brokkoli steckt auf einer Gabel. Mit Gemüse lässt sich schnell am Abend noch etwas Leckeres und Gesundes kochen. Foto: dpa/Nicolas Armer

Übrigens findet vom 29. September bis 6. Oktober eine Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Zusammenarbeit mit den Bundesländern und engagierten lokalen Partnern statt. Schwerpunkt dabei sind Obst und Gemüse – passend zum Internationalen Jahr für Obst und Gemüse. Ziel ist es, mit Aktionen in der ganzen Republik auf das Thema Reduzierung der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Wegen ihrer geringen Haltbarkeit landen sie häufig in der Tonne. Am Lebensmittelabfall in privaten Haushalten machen sie rund 34 Prozent aus. Also rauf aufs Blech mit dem Gemüse und rein in den Ofen!