| 20:44 Uhr

Kübelweise Zwiebelblumen

Kathrin Hofmeister. TV-Foto: privat
Kathrin Hofmeister. TV-Foto: privat FOTO: Elke Borkowski (g_mehrw
Immer wieder sind im Herbst neue Kreationen beim Setzen von Zwiebelblumen möglich. Farben und Formen können miteinander kombiniert werden.

Warum seid ihr Frauen nur immer so begeistert von Zwiebelblumen in Topf und Kübel, fragt der Mann meiner Gartenfreundin. Er mag das Erdsäcke-Schleppen für die Gefäße nicht. Denn Zwiebelblumen sollte man in frische Blumenerde setzen und nicht das verbrauchte Substrat der Vorkulturen nehmen. Die Verzückung über das Angebot könnten wir ihm leicht erklären: Man kann die Blütenschätze von A wie Anemone bis Z wie Zierlauch jeden Herbst neu zusammenstellen. Es ist ein bisschen wie in der Mode. Die nächste Saison bringt wieder aktuellen Chic in die Garderobe. Farben und Formen wollen ausprobiert werden. Wer im letzten Jahr mit dem "Einteiler" aus Tulpen unzufrieden war, setzt nun auf Kombi-Trends. Eine holländische Gartengestalterin verriet mir einmal, sie probiere Pflanzkombinationen mit Zwiebelblumen erst im Topf aus. Säen sie im Kleinen gut aus, dürften sie ins Beet. Eine ihrer schönsten so entstandenen Kollektionen ganz in Weiß habe ich übernommen: Sie besteht aus den Tulpen White Triumphator und Spring Green, Narzisse Thalia und der reinweißen Hasenglöckchenform (Hyacinthoides non-scripta Alba). Die wildhaft anmutende Mischung von leuchtend purpurroter Wildtulpe Persian Perl und großblumigen Sternhyazinthen Pink Giant darf sich erst mal auf der Terrasse in Schale werfen. So wird die Kübelparade entlang der Balkonbalustrade quasi zum Laufsteg. Tatsächlich ist es mir schon passiert, dass eine missglückte Zusammenstellung aus dem Programm genommen werden musste. Einen Kübel beiseitezustellen, ist dann einfach. Ein Beet, dessen Anblick einem nicht behagt, kann man nicht so schnell verstecken. Bei der Wahl der Töpfe achte ich darauf, ein paar Zwiebelblumen in Plastiktöpfe zu setzen, die später in hübschere Übertöpfe passen. Solche Schmuckstücke kann man im Frühjahr blühend im Garten verteilen. Kathrin HofmeisterSie haben eine Frage? Schreiben Sie an garten@volksfreund.deWeitere TV-Kolumnen finden Sie auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%> MEIN SCHÖNER GARTEN