"Lachen macht gesund und glücklich"

Körper und Geist im Einklang - das ist das Rezept für ein glückliches Leben. Aber macht ein starker Wille auch nach Sportverletzungen einen starken Körper? Für Mentaltrainer Volker Jungandreas steht das außer Frage.

"Lachen macht gesund und glücklich"
Foto: (g_mehrw )

Wer Holger Jungandreas begegnet, erlebt ihn selten schlecht gelaunt. Der 53-Jährige Sportwissenschaftler und Mentaltrainer verkörpert mit seiner stets aufrechten Körperhaltung, seiner offenen Art und dem stets präsenten Lachen das, was er den Menschen vermitteln will: "Wer positiv gestimmt ist, hat mehr Kraft." Um das zu beweisen, nutzt er in Vorträgen wie "TV -Wissen, wie" gelegentlich Piktogramme von einem lachenden und einem traurigen Gesicht. Wenn seine Versuchsperson sich dann mit ausgestrecktem Arm auf das Smiley konzentriert, ist es Jungandreas kaum möglich, dessen Arm nach unten zu drücken. Beim Blick auf das Gesicht mit den heruntergezogenen Mundwinkeln gelingt das hingegen mühelos. Wer psychisch stabil sei, habe üblicherweise auch eine körperliche Stabilität, versichert Jungandreas. Umgekehrt sei das natürlich genauso. Bei Verletzungen könne man das nutzen, um schneller wieder fit zu werden. Jungandreas: "Wir können unsere Grundeinstellung trainieren, indem wir uns immer wieder starke Bilder und positive Gefühle ins Bewusstsein rufen. Das schafft die Überzeugung, negative Dinge überwinden zu können." Das Trainingsprogramm des Sportwissenschaftlers, um nach Sportverletzungen möglichst schnell wieder gesund zu werden, kombiniert das angeleitete mentale Training mit einem intensiven Aufbautraining. "Wir müssen dabei immer an unsere Potenziale denken und nicht an die Grenzen. Bringt mich das, was ich tue, meinem Ziel näher?" Wenn diese Antwort positiv beantwortet werden könne, gelte es, weiterzumachen. "Wichtig ist, dass wir auch bei Rückschlägen niemals aufgeben!"Ein weiterer mentaler Trick sind individuelle Glaubenssätze, die wie ein Mantra regelmäßig wiederholt werden. Die Vorgaben dafür: kurz, positiv und im Präsens formuliert. "Vermeiden Sie Verneinungen", empfiehlt Holger Jungandreas. "Ich bin gut! Ich bin stark! Ich kann das! Ich werde gesund!" Wenn Jungandreas seine Glaubensbekenntnisse an interessierte Zuhörer vermittelt, strahlt er vor positiver Energie. "Wer sich aufrecht hält, fühlt sich besser. Wer sich selbst nicht liebt, hat keine Chance, glücklich zu sein." Dann wird sein Lächeln zu einem Lachen. "Wie oft lachen Erwachsene täglich? 15 Mal. Und Kinder? 400 Mal." Lachen macht glücklich, ist der Motivationscoach überzeugt, der den TV-Lesern noch einen weiteren wichtigen Tipp mit auf den Weg zu einem gesunden Leben gibt: "So tun als ob: stao. Tu so, als wärest du glücklich, dann bist du glücklich." Extra

Holger Jungandreas (53) ist Sportwissenschaftler und seit 1989 Geschäftsführer des Gesundheitsparks Trier des Vereins für Herzsport und Bewegungstherapie. Seit 2010 arbeitet er auch als Mentaltrainer. In den Räumlichkeiten in der Trierer Engelstraße 12 wird eine Vielzahl von Kursen angeboten. gesundheitspark-trier.de