Mahlzeit

Wie wird Mineralwasser in Restaurant, Kneipe oder Café serviert? Die Praxis zeigt, dass dies unterschiedlich gehandhabt wird: Mal kommt es direkt im Glas, mal in ungeöffneter oder bereits geöffneter Flasche. Laut Gesetz sind Gastwirte verpflichtet, Mineralwasser in geschlossenen Flaschen zu servieren.

Nur so ist eine unverfälschte Qualität des Wassers garantiert. Wird das Mineralwasser im Glas oder der geöffneten Flasche an den Tisch gebracht, kann man nie sicher sein, was wirklich drin ist. Denkbar ist, dass die Gläser nur mit aufgesprudeltem Leitungs- und somit Tafelwasser gefüllt sind. Mineralwasser stammt aus natürlichen Quellen und zeichnet sich durch seinen spezifischen Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen aus. Tafelwasser hingegen kann an jedem beliebigen Ort hergestellt werden und besteht in erster Linie aus Trinkwasser, dem Kohlensäure, aber auch Mineralien zugesetzt wurden. Wer also ein Mineralwasser wünscht und dafür auch bereit ist, entsprechend zu zahlen, sollte dieses ausdrücklich bestellen und auf ungeöffnete Flaschen bestehen. Susanne Umbach ist Ernährungsreferentin bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Fragen an: ernaehrung@volksfreund.de Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch unter ww.volksfreund.de/kolumne