Mahlzeit

Was wäre die Adventszeit ohne weihnachtliche Naschereien? Nicht nur die Kleinen erfreuen sich an Lebkuchen, Nikolaus oder Adventskalender mit Schokolade. Warum nicht die besinnliche Zeit nutzen und nach fair gehandelten Lebensmitteln Ausschau halten! Wer Süßigkeiten mit fair gehandelten Zutaten verschenkt, sorgt für doppelte Freude: Mit dem Kauf der Produkte werden gerechtere Handelsstrukturen in den Ländern des Südens unterstützt.

Benachteiligte Kleinbauern, Plantagenarbeiter und Arbeiterinnen in den Fabriken sollen ihren Lebensunterhalt besser aus eigener Kraft nachhaltig sichern können. Schon längst prangt das Fairtrade-Label mit der stilisierten Person in den Farben Grün, Türkis und Schwarz nicht mehr nur bei Kaffee oder Tee. Faire Produkte, die ausschließlich aus einer Zutat bestehen, müssen zu 100 Prozent aus Fairem Handel stammen. Mittlerweile bieten Supermärkte und Weltläden auch eine breite Palette an Misch-Produkten wie Speiseeis, Schokolade oder Kekse mit fairen Zutaten. Bei diesen Misch-Produkten schwankt der Anteil an fair gehandelten Zutaten stark. Es gilt aber der Grundsatz: Alles, was an fairen Rohwaren verfügbar ist, muss auch eingesetzt werden. Wie viel fair gehandelte Zutaten wie Kakao, Zucker, Gewürze, Mandeln oder Nüsse verwendet wurden, verrät das Etikett - allerdings meist nur auf der Rückseite der Verpackung. Wer beim Einkaufen die Packungen genau anschaut, kann seit letztem Jahr auch ein anderes Siegel entdecken, das dem Fairtrade-Label sehr ähnelt. Dieses Logo ist statt in Schwarz in Weiß hinterlegt und trägt den Zusatz "Fairtrade Cacao Program" oder "Fairtrade Sugar Program". Lebensmittel, die mit diesem Label gekennzeichnet werden, enthalten nur Kakao oder Zucker aus Fairem Handel. Beide Programme haben das Ziel, den Absatz von fair gehandelten Rohwaren weiterhin zu fördern. Und das ist gut so. Susanne Umbach ist Ernährungsreferentin bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Fragen an: ernaehrung@volksfreund.de Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>