1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Mein Computer: Erst ausprobieren, dann kaufen

Mein Computer: Erst ausprobieren, dann kaufen

Senioren am Computer: Sie planen die Neuanschaffung eines Computers, möchten aber darauf achten, dass dieser auch für Senioren geeignet ist? Tipps gibt es vom volksfreund.de-Experten in unserer Kolumne "Mein Computer".

Wichtig ist besonders Folgendes: Zunächst sollten Sie die Größe des Monitors richtig wählen, zumal Bildschirme mit mehr als 50 Zentimetern Bildschirmdiagonale preislich sehr attraktiv geworden sind. Nur hierdurch lassen sich die im Betriebssystem oft mitgelieferten Eingabehilfen wie größere Schrift sinnvoll nutzen.

Darüber hinaus haben sich allerdings bisher nur wenige Hersteller mit seniorengerecht ausgestatteten Geräten befasst. Bei der Auswahl von Tastatur und Maus sollten Sie sich daher nur auf das verlassen, was Sie auch in Händen gehalten und ausprobiert haben. Wie fühlt sich das Gerät in der Benutzung an? Wie leicht und fehlerfrei lässt es sich bedienen?

Neben den Anhaltspunkten, die beim Einkauf zu beachten sind, ist es auch sinnvoll, die Geräte auf seine persönlichen Anforderungen einzustellen. So lassen sich beispielsweise die Geschwindigkeit des Mauszeigers und das Verhalten bei Tastatureingaben relativ leicht an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Zur Person: Unser Kolumnist Stefan Thole ist Experte bei der Netzwerkstatt Trier, einem gemeinnützigen Verein, der den allgemeinen Zugang zu Computern und Internet fördert. Zu den Zielgruppen gehören Frauen, Migranten, Senioren, bildungsferne sowie sozial schwache Menschen. In unserer Kolumne "Mein Computer" geben verschiedene Experten Tipps für Senioren zum Umgang mit digitalen Medien.