mein computer

Ein Leser beklagt sich, dass seine Festplatte Laufwerk C auf seinem Rechner fast voll ist, während er auf dem Laufwerk D sowie einer weiteren Festplatte noch Platz satt hat. Er fragt, wie er diesen Speicherplatz für sich nutzen kann.

Wie die meisten Systeme hat auch Windows die Angewohnheit, Nutzern eine bestimmte Festplatte beziehungsweise einen bestimmten Ordner als Speicherplatz vorzuschlagen. Daran muss sich aber niemand halten. Am Beispiel des bekannten Schreibprogramms Word (gilt für andere Programme ebenso) zeige ich Ihnen, wie Sie einen anderen Speicherort auswählen. Sie wählen einfach die Option Datei, Speichern unter ... Nach der Auswahl des Dokumentformats erscheint ein Fenster, das Ihnen einen Speicherort vorschlägt. Unter Windows 7 steht oben: Bibliothek "Dokumente". Auf der linken Seite sehen Sie verschiedene Speicherplätze. Unter anderem einen Punkt "Computer". Diesen Punkt klappen Sie durch einen Klick auf das kleine Pfeilsymbol auf. Nun wählen Sie einfach ein anderes Laufwerk aus, legen eventuell noch einen Unterordner an und speichern das Dokument ab. Ähnlich ist das Vorgehen unter Windows XP. Dort muss in dem Fenster, das den Speicherort vorschlägt, jedoch links der Punkt "Arbeitsplatz" gewählt werden. Anschließend wählen Sie das gewünschte Laufwerk aus. Unter Start, Computer/Arbeitsplatz finden Sie über einen Klick auf das jeweilige Laufwerk übrigens heraus, wie viel Speicherkapazität noch vorhanden ist. Manche Programme bieten außerdem die Option, unter "Einstellungen" ein anderes Laufwerk als Standard-Speicherort festzulegen. Roland Grün ist Redakteur beim Onlineangebot volksfreund de. In unserer Kolumne "Mein Computer" gibt er Tipps zum Umgang mit digitalen Medien. Haben Sie Fragen zu den Themen Internet und Computer? Schreiben Sie an: computer@volksfreund.de Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne