Mein garten

Pflanzen kennen Stress genauso wie wir. Den Kübelpflanzen sehe ich es als Erstes an.

Die Hitze der letzten Zeit hat ihnen zu schaffen gemacht. Was rät man uns? Gesunde Ernährung und viel Trinken. Es stimmt, dass optimal ernährte Pflanzen besser mit Stressfaktoren zurechtkommen. Doch mineralischer Dünger, wie man ihn Kübelpflanzen für den nächsten Blütenschub regelmäßig gibt, kann bei hoher Sonneneinstrahlung genau das verkehrte sein. Im Sommer kommt es schnell zu Verbrennungen. Wasser verdunstet über die Blätter. Zurück bleiben Salze. Die Salzkonzentration in den Wurzeln und damit der Pflanze erhöht sich. Ich denke an einen Urlaub in den Salzgärten der Bretagne. Dort verdunstet das Wasser unter der sengenden Sonne auch sehr schnell. Zurück bleibt das Salz. Gerade bei mehrjährigen Pflanzen, beispielsweise Rosen im Topf, kann es daher sinnvoll sein, anstelle von mineralischem Flüssigdünger, organisch zu düngen. Und wer abgeblühte Sommerarrangements im Topf jetzt durch herbstlichere Saisonkombinationen ersetzt, kann unter die neue Pflanzerde gleich eine gute Portion Komposterde und eine Hand voll organischen Vorratsdünger mischen. Was das Gießen betrifft, durften es in den heißen Sommertagen schon 20 bis 30 Liter auf den Quadratmeter Pflanzfläche sein. Die Kübelpflanzen schlürften morgens und abends kannenweise Wasser. Mit den kühler werdenden Nächten reicht einmaliges Gießen am Tag. Was jetzt schlappt, hat möglicherweise sogar zu viel Nass abbekommen. Pflanzen sehen auch gestresst aus, wenn sie in zu nasser Erde stehen. Was dagegen im Garten an Stauden tatsächlich vertrocknet ist, schneide ich jetzt ab. Die meisten Mehrjährigen treiben aus ihrer Wurzel spätestens in der nächsten Saison wieder aus. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/garten" text="www.volksfreund.de/garten" class="more"%> Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>