MEIN GARTEN

England feiert den 400. Todestag seines berühmtesten Dichters William Shakespeare. Hierzulande feiern die Botanischen Gärten mit.

In der kommenden Woche finden dort Veranstaltungen statt, die Shakespeares Pflanzenwelt zum Anlass nehmen, das Bewusstsein für die Bedeutung pflanzlicher Vielfalt zu stärken. Rund 120 Pflanzenarten kommen in seinen Werken vor. Durch Shakespeares Augen müsste man die Blumen doch auch im eigenen Garten sehen können?! Rosen zum Beispiel. Die Duftwunder hatten es ihm besonders angetan. Julia ließ er Rosen mit ihrem geliebten Romeo vergleichen, und sah in ihnen eine Quelle der Inspiration. Ich sehe gerollte Rosenblätter. Jedes Jahr von Mitte Mai bis in den Juni sucht die Rosenblattwespe Rosen auf, um ihre Eier an den Rand ihrer Blätter zu legen. Solche Blätter rollen sich nach kurzer Zeit ein. Da hilft nur, befallene Blätter abzuknipsen und mit dem Restmüll zu entsorgen. Glücklicherweise treibt die Rose danach wieder durch. Auch die Blüte ist nicht beeinträchtigt. Ähnlich geht man mit den Raupen an Rosen um. Sie treten vermehrt um diese Zeit auf. Frisches Rosenlaub ist ihre liebste Mahlzeit. Meist reicht es, die Raupen abzusammeln. In einem vogelfreundlichen Garten kommen einem zudem Vögel zu Hilfe. Für die junge Brut sind die Altvögel auf die Raupen als Futterquelle sogar angewiesen. Gegen weitere Schädlinge hat man vorbeugend Lavendel, Ysop, Weinraute und andere Kräuter mit ätherischen Ölen zu den Rosen gepflanzt. Shakespeare kannte sie alle. kf Noch bis zum 19. Juni findet die Woche der Botanischen Gärten statt, in deren Rahmen mancherorts die Ausstellung "Garten = Theater: Pflanzen in Shakespeares Welt" gezeigt wird. Die nächstgelegenen teilnehmenden Gärten sind die Kölner Flora und die Botanischen Gärten der Universität Bonn. In Bonn ist am 15. Juni um 18.15 Uhr eine Themenführung zu Pflanzen in Shakespeares Welt. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie bitte an garten@volksfreund.de Diese und weitere Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>

Mehr von Volksfreund