| 20:44 Uhr

Mein GARTEN

Kathrin Hofmeister. Foto: privat
Kathrin Hofmeister. Foto: privat
Das Buchsbaumsterben geht weiter. Doch nicht jeder Buchsbaum, der ausgeblichen dasteht, hat die gefürchtete Pilzkrankheit.

Manchmal ist er einfach vertrocknet. Im Topf geht das schnell. An den steilen Schieferhängen des heißesten Berges der Moselregion ist es nach der extremen Hitzeperiode auch dazu gekommen. Fahlgelb begegnen die eigentlich Immergrünen dem Wanderer am Klettersteig des Calmont. Das Massiv ist ja nicht nur der steilste Weinberg Europas. Er gehört auch zu den seltenen natürlichen Verbreitungsgebieten der heimischen Art. Am Naturstandort werden die Bäumchen im nächsten Frühling wohl wieder austreiben. Zu dicht gewachsene Büsche lüften sich durch abgestorbene Äste regelmäßig selbst. Die Methode verhindert, dass sich im Inneren Dunstglocken aufbauen, die Pilzkrankheiten befördern. Sind die Buchsbäume im Garten vertrocknet, schneidet man entsprechende Astpartien raus. Ob es sich um eine Pilzkrankheit handelt, analysiert ein Labor, beispielsweise der Gartenakademien ( <%LINK auto="true" href="http://www.Gartenakademie.rlp.de" text="www.Gartenakademie.rlp.de" class="more"%> ). Anfang des Jahres ging es in der Gartenkolumne schon einmal um Ersatz für Buchs. Jetzt hat mir ein Baumschuler die neuesten Favoriten in der Branche verraten. Sollen niedrige Buchsbaumhecken ersetzt werden, bieten sich die kleinblättrigen Stechpalmen-Sorten Green Lustre und Dark Green an. Für Einfassungen, die höher als 20-30 Zentimeter sein sollen, steht die immergrüne Heckenkirschen-Sorte Elegans an erster Stelle. Und wenn es um Kugeln geht, empfiehlt sich die etwas kompakter wachsende Sorte Maigrün. Ganz wichtig: Formschnitt muss von klein auf stattfinden. Mit einem zweiten Schnitt, nach dem Hauptschnitt um Johanni (24. Juni), in den nächsten Tagen bringt man die Hecke gut geformt durch den Winter. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/garten" text="www.volksfreund.de/garten" class="more"%> Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>