Mein Garten

Es könnte alles so schön sein, wenn da nicht diese Wühlmaus wäre. Sie untergräbt den Bauerngarten und verspeist ungeniert die Wurzelstöcke von Akelei und Türkischem Mohn.

Bisher konnte ich sie mit Vergrämungsmitteln auf Distanz halten. Die sind aus dem Handel genommen worden. Weiterhin erhältlich sind Fallen und Giftköder. Für die frisch zu setzenden Tulpenzwiebeln lasse ich mir lieber etwas anderes einfallen. Vielversprechend klingt folgende Methode: Man hebt ein Tulpenbeet aus und pflanzt die Zwiebeln im Kunststofftopf. Dazu bekommt jede Zwiebel ihren eigenen zehn mal zehn Zentimeter großen Container. Der ist zu etwa einem Drittel mit Erde befüllt. Darauf sitzt die Zwiebel mit der Spitze nach oben. Die Töpfe stellt man dicht an dicht in den Beetschacht und füllt sie dann bis zum Topfrand mit Erde auf. Darüber legt man einen Hasendraht. Er deckt die Töpfe ab und schützt die Zwiebeln vor Mäusefraß. Das Grün kann durch den Draht wachsend raus, aber die Mäuse nicht rein. Zum Schluss wird das ausgekofferte Beet bis zum Rand mit Gartenerde abgedeckt. Nach der Blüte kann man die Zwiebeltöpfe leicht entnehmen. In den Pflanzkübeln auf der Terrasse bin ich bisher ohne Drahtgitter ausgekommen. Aber einen Trick gibt es auch: Werden Zwiebeln in mehreren Lagen gesetzt, verlängert man die Blütezeit. Man spricht von der Lasagne-Methode. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Zwiebeln im Kübel bereits im Dezember durchtreiben, wenn man sie nicht tief genug setzt. Entgegen der Faustregel doppelt so tief wie die Zwiebel dick ist, setze ich sie in Pflanzgefäßen daher drei- bis viermal so tief. Und eh man sich versieht, ist man bei all den Zwiebelblumen, die jetzt in die Erde sollen, selbst zur Wühlmaus geworden. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/garten" class="more" text="www.volksfreund.de/garten"%> Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" class="more" text="www.volksfreund.de/kolumne"%>