1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Mit dem Hund Befehle üben: Bei Patzern lieber abbrechen

Mit dem Hund Befehle üben: Bei Patzern lieber abbrechen

Hunden Tricks beizubringen macht Spaß - wenn sich denn irgendwann ein Lernerfolg einstellt. Statt zum x-ten Mal einen Befehl zu wiederholen, ist manchmal eine Pause sinnvoller.

Bringen Halter ihrem Hund Tricks bei, dürfen sie die Übung zwischendurch ruhig unterbrechen. Steht der Hund während der Übung beispielsweise einfach auf, statt sitzen zu bleiben, sollte der Halter lieber abbrechen. Dazu dreht er sich einfach weg und versucht es danach noch einmal, rät Hundetrainerin Silvia Nowak. Das sei besser, als dem Tier zum x-ten Mal einen Befehl wie „Sitz“ zu geben oder mit ihm zu schimpfen. Einen besseren Lernerfolg erzielten Halter dadurch nicht.

Auf keinen Fall sollte der Hund nach kleinen Patzern ebenfalls ein Leckerli zugesteckt bekommen. Denn so lernt er nicht, welches Verhalten Herrchen oder Frauchen von ihm sehen wollen.