1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Mittelalter, Krimis und eine lange Nacht - Tipps für Trips

Mittelalter, Krimis und eine lange Nacht - Tipps für Trips

Mittelalterfans kommen im Fichtelgebirge auf ihre Kosten. Wer lieber auf Krimi-Spuren wandelt, sollte einen Abstecher nach Oberbayern machen. Und in Stade gibt es eine besonders lange Nacht. Diese und weitere Reise-Tipps gibt es hier.

Mittelalter-Festival im Fichtelgebirge

Mittelalterliche Kunst, Kultur und Lebensart: Das nach Veranstalterangaben größte Mittelalterfestival Europas geht vom 7. bis 9. September in Selb im Fichtelgebirge über die Bühne. Gruppen wie „Schandmaul“, „Omnia“, „Faun“, „Pampatut“ und „Triakel“ haben laut Tourismuszentrale Fichtelgebirge ihr Kommen angesagt. In einem historischen Lager tauchen die Besucher in die Welt von damals ein. Bei Drehleier- und Maultrommelkursen oder Schleier- und Feuertänzen erleben sie die Bräuche.

Pferderennen durchs Wattenmeer

Egal ob es regnet oder die Sonne scheint: Eine Schlammschlacht ist das Duhner Wattrennen auf jeden Fall. Denn das außergewöhnliche Pferderennen wird auf dem trocken gefallenen Meeresgrund ausgetragen. Termin ist in diesem Jahr der 15. Juli, teilt Cuxhaven Tourismus mit. Bei der seit 1902 ausgetragenen Veranstaltung im Wattenmeer vor Cuxhaven-Duhnen kämpfen in zwölf Trab- und Galopprennen mehr als 150 Reiter um dem Sieg.

12. Schönberger Seebrückenfest

Zum 12. Mal feiert Schönberg vom 13. bis 15. Juli sein Seebrückenfest. Traditionelle Shantys, südamerikanische Rhythmen, Schlager, Rock oder Pop stehen auf dem Musikprogramm, teilt Ostsee-Holstein-Tourismus mit. Höhepunkt des dreitägigen Festes ist das große Feuerwerk über der Seebrücke. Daneben gibt es Schnupperfahrten mit dem Schiff, Kinderaktionen und Strandspiele.

Auf Krimi-Spuren durch Oberbayern

„Schlachttage“, „Föhnlage“ oder „Mordsviecher“ heißen Krimis, die ihren Schauplatz im Alpenvorland haben. Unter dem Titel „Oberbayern Krimis 2.0 - Mörderische Heimat“ können sich nun Gäste im Internet über Krimi-Routen informieren, sich selbst an die Fersen der Ermittler heften und auf spannende Spurensuche begeben, teilt der Tourismusverband München-Oberbayern mit. Auch Dinner für Detektive, Führungen, Spurensuchen auf dem Rad, Schreibwerkstatt sowie eine Liste von Buchhandlungen und Bibliotheken gibt es dort.

Sonderausstellung zum 50. Todestag von Gabriele Münter

Vor 50 Jahren ist die Künstlerin Gabriele Münter gestorben, eine Sonderausstellung im Schlossmuseum Murnau beleuchtet ihre späte Schaffensperiode. „Gabriele Münter - die Zeit nach Kandinsky“ lautet der Titel. Neben Gemälden und Grafiken aus der Sammlung des Schlossmuseums vervollständigen zahlreiche Leihgaben und Dokumente das Bild. Die Ausstellung hat vom 26. Juli bis 4. November geöffnet.

Lange Nacht in Stade

Die Nacht zum Tage macht Stade am 13. Juli. Bei der dritten Langen Nacht in der Hansestadt gibt es zahlreiche Attraktionen, wie Stade Tourismus mitteilt. Unter anderem haben mehrere Museen wie der Schwedenspeicher, das Baumhaus-Museum und das Kunsthaus Stade bei freiem Eintritt geöffnet. Auch der Hafenkran öffnet bis Mitternacht seine Pforten. Die Innenstadtkirchen sind mit Andachten und Konzerten am Programm beteiligt, im Burggraben können sich die Besucher von Fabelwesen bei einer Theaterinszenierung verzaubern lassen. Rund um den Pferdemarkt wird am gleichen Wochenende das Stader Winzerfest gefeiert.

Infos zum Mittelalterfest im Fichtelgebirge

Alles rund um das Duhner Wattrennen

Mehr Infos zur Münter-Sonderausstellung