1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Mobbing, Stress und schlechte Noten

Mobbing, Stress und schlechte Noten

Halbjahreszeugnis, Mobbing, Stress: Schüler können massiv unter dem Schulalltag leiden. Heute bietet der Trierische Volksfreund ein spezielles Schülertelefon an. Reinhold Spitzley und Michael Fröhlich beantworten eure Fragen am Telefon.

Trier. Täglich werfen Mitschüler Susanne auf dem Schulhof und im Klassenzimmer Frechheiten an den Kopf. Die 14-Jährige ist am Boden zerstört. Sie möchte nicht petzen und ihre Eltern meinen, dass sie sich nicht so anstellen solle. Und der Terror geht nach Schulschluss im Internet weiter. Ein anderes fiktives Szenario, wie es immer wieder vorkommt: Leon kann sich noch so anstrengen und sich zigmal im Unterricht melden. Die Epochalnote wird einfach nicht besser.
Diese Ungerechtigkeiten machen dem Schüler schwer zu schaffen. Wie kann ich mich wehren, wenn der Lehrer mir ungerechte Noten gibt? Was kann ich gegen die Gemeinheiten von Mitschülern tun? Was hilft, damit ich mich besser konzentrieren kann? Ich befürchte, mehrere Fünfer auf dem Halbjahreszeugnis zu bekommen. Gibt es dann überhaupt noch eine Chance, versetzt zu werden? Und was kann beim Lernen helfen, damit die Noten besser werden? Fragen, die Schüler beschäftigen können. Heute, von 17 bis 19 Uhr, könnt ihr Reinhold Spitzley, Leiter der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. in Trier und Michael Fröhlich vom Beratungszentrum für Hochbegabung/CJD und schulpsychologische Beratung am Auguste-Viktoria-Gymnasium in Trier anrufen und von euren Sorgen erzählen. Die Experten geben euch dann Tipps, damit es in der Schule und mit den Mitschülern besser läuft.
Reinhold Spitzley erreicht ihr unter 0651/7199-194, Michael Fröhlich beantwortet euch eure Fragen unter 0651/7199-195.

Hinweis: Namen bleiben anonym. kat