| 19:43 Uhr

Kolumne Mahlzeit
Regionaler Genuss im Winter

 Susanne   Umbach.   Foto: privat
Susanne Umbach. Foto: privat FOTO: Stefan F. Saemmer
Spargel, Radieschen, Tomaten oder Zucchini – manch einer sehnt sich die frühlingshafte und sommerliche Vielfalt an Gemüse herbei. Allerdings ist auch in der kalten Jahreszeit das Angebot an heimischem Gemüse üppiger und bunter als oft gedacht: Hier werden etliche Gemüsesorten frisch vom Feld geerntet oder bereichern als Lagerware den Speiseplan.

Wer auf heimische Produkte ohne lange Transportwege setzt, leistet gar seinen Beitrag zum Klimaschutz.

Wintergemüse steckt voller Nährstoffe und ist Power pur: So steckt etwa in Rosenkohl 2,5-mal mehr Vitamin C als in Zitronen. Dazu kommen noch Mineralstoffe und Ballaststoffe. Nicht zuletzt überzeugt eine Reihe leckerer Wintergemüse-Rezepte den Gaumen: vom Wirsingeintopf über Rot- oder Sauerkraut als deftige Beilage oder Zutat im Auflauf bis zu Rohkost-Salaten aus Pastinaken oder Rosenkohl und Grünkohl. Ja, richtig gelesen: Klein gehobelt lässt sich Kohl auch prima als Salat zubereiten. Würzig abgeschmeckt mit Parmesan oder knusprigen Schinkenwürfeln wird es besonders lecker. Solche Salate können auch für eine Party vorbereitet werden. Schon probiert? Aus England kommt eine neue Gemüsezüchtung: die Flower Sprouts – eine Kreuzung aus Grün- und Rosenkohl, die auch aus Kindern Fans von gesundem Essen machen soll. Seine lilagrünen Röschen erinnern an kleinköpfigen Rosenkohl mit sich kräuselnden Blättern. Zu finden sind die Flower Sprouts in gut sortierten Supermärkten und auf Wochenmärkten.

Susanne Umbach, Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Kolumnen: www.volksfreund.de