1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Salbe, Brille oder Operation? Ärzte geben Rat und Auskunft

Salbe, Brille oder Operation? Ärzte geben Rat und Auskunft

Augenkrankheiten stehen im Mittelpunkt der Telefonaktion des Trierischen Volksfreunds. Zwischen 17 und 19 Uhr stehen Experten Rede und Antwort auf die Fragen unserer Leser.

Trier. (red) Das medizinische Service-Telefon bietet der TV in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz und der Bezirksärztekammer Trier an.

Heute stehen drei Spezialisten am Telefon zur Verfügung.

Dr. Franz-Josef Franzen, Telefon 0651/7199-194
, Facharzt für Augenheilkunde aus Trier, betreut die Themenfelder Frühzeichen und Erkennung des Grünen Stars, Behandlungsmöglichkeiten, Glaukom-Operation, Nachbehandlung, Zeichen der Maculadegeneration, Vorbeugung und Behandlung, Erfolge mit Sehhilfen, Erkennung und Behandlung des Schielens sowie vorübergehende einseitige Sehstörungen.

Dr. Stephanie Langefeld, Telefon 0651/7199-195, Fachärztin für Augenheilkunde aus Trier, hat sich eingerichtet auf die Themen Erkennung und Behandlung von Fehlsichtigkeit (Kurz- und Weitsichtigkeit), Astigmatismus (Stabsichtigkeit), Einsatz von Kontaktlinsen, Zeichen der Netzhautablösung, Laser- und operative Therapie, Bindehautentzündung, allergische Augenerkrankungen, frühkindliche Sehstörungen und entzündlich-rheumatische Augenerkrankungen.

Dr. Markus Zuche, Telefon 0651/7199-196, Facharzt für Augenheilkunde aus Saarburg, betreut die Gebiete Farbsehstörungen, Sehnerven-Schädigung, Entzündungen, Retinitis pigmentosa, röhrenförmige Sehfeldeinengung, Glaskörpertrübungen (Zeichen der "fliegenden Mücken"), Erkennung und Behandlung von Augentumoren, Brillenkorrektur oder Kontaktlinsen bei Fehlsichtigkeit, Nachtblindheit, Sehstörungen bei Diabetes und Bluthochdruck.