1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Schlank und schön im Handumdrehen - Geht das?

Schlank und schön im Handumdrehen - Geht das?

Viele Abnehm-Präparate sollen angeblich ohne Mühe zum Gewichtsverlust führen. Was von solchen Versprechen zu halten ist und wie ungesund die Anwendung solcher Mittel sein kann, erläutert die Verbraucherberatung Trier.

Die langen Wintermonate bieten eine Vielzahl kalorienreicher Verlockungen und laden eher zum Kuscheln auf dem Sofa als zu körperlichen Aktivitäten im Freien ein. Wer da ein paar Pfunde zugelegt hat, sucht nun nach unterstützenden Mitteln beim Abnehmen.
Im Fernsehen, in Zeitschriften und im Internet gibt es eine Unzahl vielversprechender Angebote zur Gewichtsreduktion. Ohne Mühe, ohne Hunger und allzu kräftezehrende Sportaktivitäten soll man ruck zuck überschüssige Pfunde loswerden. Meist wird vor allem der Geldbeutel schlank, vor übergehend vielleicht auch der Körper. Aber nachhaltige Erfolge sind rar. Außerdem ist die Einnahme von Nahrungsergänzungen zum Abnehmen nicht immer harmlos, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Im Extremfall kann sogar die Gesundheit Schaden nehmen.
Die Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zeigt am Dienstag, 9. April, die Fallstricke der Werbung sowie die Tücken von Schlankheitsmitteln und Diäten auf und stellt wichtige Schritte zum Wunschgewicht vor. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr, dauert etwa eineinhalb Stunden und wird in der Beratungsstelle Trier, Fleischstraße 77, veranstaltet. Pro Besucher wird ein Kostenbeitrag von 2,50 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 0651/48802 oder per E-Mail an vb-tr@vz-rlp.de red