| 20:41 Uhr

So erklärt man den Tod

Trier. Heute von 17 bis 19 Uhr TV-Telefonaktion zum Thema Trauern mit Kindern Katja Bernardy

Trier Manchmal müssen sich Kinder früh von einem Elternteil, den Großeltern oder auch einem Freund verabschieden. Eine schwere Zeit für Kinder und Eltern, mit dem endgültigen Abschied von einem lieben Menschen klarzukommen.
Doch wie können Eltern Kindern den Tod erklären? Was sollte man in den verschiedenen Altersstufen beachten? Sollten Kinder mit zu einer Beerdigung oder einer Trauerfeier gehen? Was tun, wenn dem Elternteil, das selbst tief trauert, die Kraft fehlt, dem Kind beizustehen? Wo finden Familien Hilfe? Wie können Kinder aus der Trauer herausfinden?
Der Trierische Volksfreund bietet seinen Lesern heute dazu einen speziellen Service mit Tipps und Rat von Experten: Sie können von 17 bis 19 Uhr mit einer Diplom-Sozialpädagogin und einer Diplom-Heilpädagogin am TV-Telefon sprechen und sich Hilfe für den Umgang mit Kindern bei Tod und Trauer geben lassen.
Für Sie am Telefon sind : Andrea Bauer-Fisseni ist Diplom-Heilpädagogin und Leiterin der Lebensberatung des Bistums Trier in Trier. Sie ist unter Telefon 0651-7199-195 zu erreichen.
Außerdem berät Sie Bettina Jondral. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und bei der Lebensberatung der Diakonie in Traben-Trarbach/Wolf beschäftigt. Sie ist erreichbar unter Telefon 0651-7199-196.
Ein Hinweis: Alle Namen bleiben bei unserer Aktion anonym!