1. Nachrichten
  2. Mehrwert

So legen Sie Ihr Geld möglichst sicher an

So legen Sie Ihr Geld möglichst sicher an

Euro-Krise, Geldanlage, Unsicherheit: Das Ersparte verbauen oder weitersparen? Wie kann man Geld im Moment am sinnvollsten anlegen?

Trier. Zahlreiche Leser nutzten die TV-Telefonaktion, um sich bei den vier Vermögensberatern zu informieren. Hier eine Auswahl aus den vielen Fragen und Antworten. Mein Mann möchte unbedingt, dass wir unser Erspartes in den Bau eines Mietshauses investieren. Was halten Sie davon?Horst Schilz, Vermögensberater der Kreissparkasse Bitburg-Prüm: Darauf kann ich Ihnen keine pauschale Antwort geben. Es kommt auf einige Komponenten an: beispielsweise auf die Höhe des Ersparten, wie viel sie an Miete einnehmen werden oder auf die Konditionen des Darlehens, das Sie gegebenenfalls aufnehmen müssen. Ich rate Ihnen, ein Finanzierungs- und Beratungsgepräch mit ihrem Kundenberater zu vereinbaren.Ich (74) bin seit zwei Jahren Witwe, und mein Ehemann hatte sich immer um die Geldangelegenheiten gekümmert. Nun habe ich viel Geld auf dem Girokonto, das ich gerne sicher und nicht allzu lange anlegen möchte. Aber wie?Markus Nellinger, Vermögensberater der Sparkasse Trier: Ich empfehle Ihnen, das Geld in Sparbriefe mit der Laufzeit von ein bis drei Jahren anzulegen. Das ist eine sichere Geldanlage und entspricht Ihrem Wunsch nach einer relativ kurzen Laufzeit.Trauen die Sparkassenleute dem Euro nicht mehr oder warum raten Sie dazu, das Geld zu streuen?Michael Krumeich, Vermögensberater der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück: Wir trauen dem Euro, er wird unserer Meinung nach erhalten bleiben. Wir empfehlen zu streuen, weil Sie im Euro-Raum für sichere Anlagen Renditen von einem Prozent bekommen und dem eine Inflation von knapp zwei Prozent gegenübersteht. Damit haben wir eine reale Geldentwertung. Deshalb sollte man auf Anlagen ausweichen, welche die Stabilität des Geldes sichern.Meine Lebensversicherung, mehrere Hunderttausend Euro, wird fällig. Wie kann ich das Geld im Moment am sinnvollsten anlegen?Thorsten Thielen, Vermögensberater der Kreissparkasse Vulkaneifel: Die Grundlage stellt immer das persönliche Risikoprofil des Anlegers dar. Das heißt: Welche Risiken, in Form von Kursschwankungen und Verlustrisiken, sind Sie bereit, zugunsten einer höheren Rendite zu tragen? Wollen und können Sie ein gewisses Risiko tragen, kommen Aktien, Immobilien, Rohstoffe und Edelmetalle infrage. Auch in diesen Bereichen sind Absicherungen möglich, hier müssen Sie sich genau informieren. Aber auch auf das Bauchgefühl sollten Sie hören, etwa bei der Gewichtung von Aktien. Mit wie vielen Aktien fühlen Sie sich wohl? Das Anlagepaket muss immer ganz individuell besprochen werden. Wenn die Anlage nur im Festgeldbereich bleiben soll, dann rate ich Ihnen, verschiedene Laufzeiten miteinander zu kombinieren. So erzielen Sie eine höhere Rendite als bei kurzfristigen Anlagen, und so steht Ihnen in regelmäßigen Abständen Geld zur Verfügung. kat