1. Nachrichten
  2. Mehrwert

So setzen Betroffene ihre Rechte bei Einschränkungen durch Corona durch.

Verbraucher : Verbraucherzentrale berät per Video-Chat und Reise-Hotline

() Ab sofort bleibt die Verbraucherzentrale Trier für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonische und schriftliche Beratungen finden jedoch weiterhin statt.

Sämtliche bis zum 19. April geplanten Vorträge und Veranstaltungen werden abgesagt. Web-Seminare wird sie weiterhin anbieten.

Bereits vereinbarte persönliche Beratungen werden nach Rücksprache mit den Ratsuchenden telefonisch oder per Video-Chat durchgeführt. Ratsuchende können sich telefonisch oder schriftlich an die Verbraucherzentrale wenden, um ihr Anliegen zu schildern und einen Beratungstermin zu vereinbaren – unter der Servicenummer 06131-28-48-0, per E-Mail an trier@vz-rlp.de oder über das Kontaktformular auf der Internetseite www.verbraucherzentrale-rlp.de

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, telefonische und digitale Beratungstermine unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp zu vereinbaren.

Unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/corona bietet die Verbraucherzentrale täglich aktualisierte Informationen zum Umgang mit den Folgen der Corona-Pandemie für Verbraucher.

Zu Fragen rund um das Thema Reiserecht wird die Verbraucherzentrale zweimal wöchentlich eine telefonische Erstinformation anbieten. Denn der Coronavirus wirbelt viele Reisepläne durcheinander. Deutschland hat seine Grenzen für nicht notwendige Reisen geschlossen, in vielen Ländern gelten Einreiseverbote und auch im Inland gibt es Reisebeschränkungen und aktuell warnt die Bundesregierung generell vor Reisen ins Ausland.

 Doch was wird aus der für die Osterferien gebuchten Ferienwohnung oder der Pauschalreise in den Süden? Kann ich dies alles stornieren oder womöglich umbuchen? Erhalte ich eine Erstattung zurück? Welche Rechte gelten, wenn die Reisen von mir oder dem Veranstalter abgebrochen werden?

Informationen zu diesen und vielen weitere Fragen wie Verträge mit Fitnessstudios, Abonnements, die nicht genutzt werden können oder zu unseriösen Angeboten, die im Netz unterwegs sind, erhalten Verbraucherinnen und Verbraucher montags von 9 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr in einer Telefonhotline der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz unter 06131-28-48-969.