1. Nachrichten
  2. Mehrwert

So umarmen Sie einen Kaktus

So umarmen Sie einen Kaktus

Hilfe, unser 15-jähriger Sohn raucht. Was können wir tun? Bei uns ist nur noch Zoff, weil unsere 14-jährige Tochter gegen jeden und alles meckert. Haben Sie einen Tipp? Rufen Sie heute zwischen 17 und 19 Uhr an und sprechen Sie mit Experten am Telefon rund um das Thema Pubertät!

Trier. (kat) Pubertierende sind oft unnahbar, und ihre Sprüche pieksen wie die Stacheln eines Kaktus. Nichts ist mehr, wie es war. Statt gemütlicher Sonntagsausflüge gibt es Türengeknalle, und Krisen sind an der Tagesordnung.

Der 15-jährige Paul hängt mit "komischen" Jungs ab, er raucht, und permanent gibt es Streit. Um das Ausgehen, um die Freunde, um das Einhalten von Familienregeln, die lange Zeit ihre Gültigkeit hatten, und um das Thema Schule.

Ein anderes Beispiel: Die einst fröhliche Janina bekommen ihre Eltern kaum noch zu Gesicht. Mürrisch sitzt sie am Mittagstisch, und danach verschwindet sie stundenlang in ihrem Zimmer. Gespräche zwischen Eltern und Tochter finden kaum noch statt. Wie können Pauls Eltern mit den aus ihrer Sicht "komischen" Freunden umgehen? Was können sie tun, damit sich Paul an die Familienregeln hält? Sollten Janinas Eltern das Mädchen in Ruhe lassen? Die Pubertät stellt Eltern vor neue Herausforderungen. Und oftmals ist es gar nicht leicht, einen Kaktus zu umarmen. Mit dem TV-Erziehungstelefon bietet der Trierische Volksfreund seinen Leserinnen und Lesern einen speziellen Service: Heute können Sie Michael Naundorf, Telefon 0651/7199-194, Diplom-Sozialarbeiter der Lebensberatungsstelle Wittlich, und Soi Papanastasiou, Telefon 0651/7199-195, Psychologin der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Diakonischen Werkes in Trier, sowie Jochen Fredrich, Telefon 0651/7199-196, vom Palais e.V. in Trier, direkt am TV-Erziehungstelefon befragen. Auch Kinder und Jugendliche sind eingeladen, das Gespräch mit den Fachleuten zu suchen.

Hinweis: Lediglich der Sachverhalt wird von den Experten zwecks des Nachberichts weitergegeben. Namen bleiben anonym.