1. Nachrichten
  2. Mehrwert

So zahlen Verbraucher nicht zu viel

So zahlen Verbraucher nicht zu viel

Mit unserer heutigen Telefonaktion von 17 bis 19 Uhr bieten Steuerexperten Spartipps. Denn auch, wenn der offizielle Abgabetermin für die Steuererklärung bereits verstrichen ist, gibt es für viele Verbraucher Sonderregeln.

Ein Jahr geht schnell vorbei. Das merkt man vor allem, wenn es um die Steuererklärung geht. Zwar gilt der 31. Mai als offizieller Abgabetermin für Steuerpflichtige. Wer aber die Hilfe eines Steuerberaters oder Lohnsteuerhilfevereins in Anspruch nimmt, hat noch etwas mehr Zeit - und zwar bis zum 31. Dezember. Und auch sonst kann man eine Fristverlängerung beantragen - etwa, wenn eine hohe Arbeitsbelastung, eine schwere Erkrankung oder ein längerer Auslandsaufenthalt vorliegen. Besondere Abgabefristen gelten für Land- und Forstwirte, deren Wirtschaftsjahr vom Kalenderjahr abweicht.
Ob Arbeitszimmer, Werbungskosten oder Ausgaben für den Umzug: Das Steuerrecht ändert sich regelmäßig, so dass die Experten der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz viele Spartipps geben können. Martin von der Lahr und Petra Salm sind beide Vorstandsmitglieder der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz. Von der Lahr ist unter Telefon 0651-7199-195 zu erreichen. Petra Salm hat die Nummer 0651-7199-196. Christian Rech, Vorstandsmitglied des Steuerberaterverbandes Rheinland-Pfalz, beantwortet Fragen unter Telefon 0651-7199-197. red