1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Sophia Loren wirft Champagner - Taufe der MSC „Divina“

Sophia Loren wirft Champagner - Taufe der MSC „Divina“

Sophia Loren tauft am kommenden Samstag (26. Mai) die „Divina“ von MSC Cruises. „Divina“, die Göttliche, heißt das neue Schiff nach dem Spitznamen der Schauspielerin. Der Neubau hat 550 Millionen Euro gekostet und bietet Platz für 4345 Gäste.

Sophia Loren tauft seit langem die Schiffe der Reederei MSC Cruises . Am kommenden Samstag (26. Mai) wird die italienische Leinwandlegende erneut eine Flasche Champagner an einem Schiff zerschellen lassen - bei der Taufe der „Divina“ in Marseille. Sie ist das zwölfte Schiff von MSC Cruises S. A. mit Sitz in Genf und hat Platz für 4345 Gäste.

Es ist das dritte Schiff der Fantasia-Klasse von MSC Cruises und für MSC-Geschäftsführer Pierfrancesco Vago das schönste der Flotte. Sie sei Sophia Loren gewidmet, die in Italien den Spitznamen Divina - die Göttliche - trägt. 550 Millionen Euro hat der Neubau nach Angaben des Unternehmens gekostet. Erbaut wurde das 333 Meter lange, 38 Meter breite und 23 Knoten schnelle Schiff von der französischen Werft STX France in St. Nazaire. Dort liefen in zehn Jahren elf Schiffe für MSC Kreuzfahrten vom Stapel. Untergebracht werden die Passagiere auf 14 Decks. Eine der 1751 Kabinen wurde als „Sophia-Loren-Kabine“ entworfen. Bei der Ausstattung hat der Filmstar nach Angaben des Unternehmens mitgewirkt.

Die öffentlichen Bereiche umfassen 30 000 Quadratmeter. Sport ist ein großes Thema - hier gibt es neu den Garden Pool in minimalistischem Design. Insgesamt sind vier Swimmingpools an Bord, mehrere Whirlpools und eine Wasserrutsche für Teens. Im Fitnesscenter werden neben Gerätetraining auch betreute Kurse angeboten.

Wem das zu aktiv ist, der kann sich im 1700 Quadratmeter großen Aurea Spa verwöhnen lassen, der mit Natursteinen, Holz und Mosaiken dekoriert ist. Hier liegt der Schwerpunkt auf orientalischen Massagen. Neu sind sogenannte heilende Betten, in denen der Gast auf 130 Kilogramm Salzkristallen aus dem Himalaya liegt, die auf bis zu 40 Grad aufgewärmt werden. Nach der Behandlung ist man angeblich tiefenentspannt.

Das erreichen andere Passagiere vielleicht bei einem netten Dinner. Hierfür stehen sieben Restaurants zur Auswahl. Neu ist das „Galaxy Restaurant“, das inmitten der Disko mediterrane Küche anbietet. Auch mehrere Bars gibt es an Bord, ein großes Theater mit täglich wechselnden Lifeshows und ein 4D-Kino, ein Kasino und einen Duty Free Shop für den zollfreien Einkauf auf dem offenen Meer.

Zur Taufe werden 3500 Gäste erwartet. Nach der siebentägigen Jungfernfahrt von Marseille über Civitavecchia, Messina, Malta und Dubrovnik nach Venedig wird die „Göttliche“ im Sommer 2012 im östlichen Mittelmeer unterwegs sein. Start- und Zielhafen wird dann Venedig sein.

MSC Kreuzfahrten