1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Telefonaktion heute zu Gehör von 17 bis 19 Uhr

Telefonaktion : Besser hören!

Hilfe bei Schwerhörigkeit: Heute TV-Telefonaktion zwischen 17 und 19 Uhr.

() Schwerhörigkeit, Tinnitus, Hyperakusis – wer Probleme mit dem Hören hat, hat oft große Not. Ein Leben mit Schwerhörigkeit bedeutet etwa, nicht zu hören, was am Tisch gesprochen wird, der Fernsehsendung nur teils folgen zu können oder das Zwitschern der Vögel nicht mehr wahrnehmen zu können.

Kurzum – die Lebensqualität nimmt ab. Und wenn es im Ohr rauscht, pfeift und dröhnt, kann dies Tinnitus-Betroffene sehr stark belasten.  

Wie wird man das lästige Ohrensausen wieder los? Ab wann spricht man überhaupt von Schwerhörigkeit? Wann ist ein Hörgerät notwendig? Und sind die  immer sichtbar? Wann wird ein Implantat eingesetzt?

Dies sind Beispielfragen, die TV-Lesern auf den Nägeln brennen können. Heute haben Sie die Möglichkeit, mit Dr. med. Peter Kress (MHBA), Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen, persönlich am Telefon zu sprechen. Er ist erreichbar unter Telefon 0651-7199-195.

Des Weiteren ist Professor Dr. med. Titus Kaldenbach, Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und plastische Operationen in Trier, am Telefon zu erreichen. Er hat die Telefonnummer 0651-7199-196. Die TV-Telefonaktion zum Thema „Besser hören“ startet um 17 Uhr und endet um 19 Uhr.

Prof. Dr med. Titus Kaldenbach 0651-7199-196. Foto: ensch-media

Hinweis: Namen bleiben anonym.