1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Telefonaktion: Schule in Corona-Zeiten

Trier : TV-Aktion: Schule in Corona-Zeiten

() Mit den Schulschließungen Mitte März ist Homeschooling in viele Haushalte eingezogen. Lehrer mühen sich, weiter zu lehren: Einige werfen persönlich Hausaufgaben in Briefkästen, andere bieten Stunden online an.

Seit dem 27. April öffnen die Schulen im Land  wieder Schritt für Schritt. Vom gewohnten Alltag sind Lehrer und Schüler jedoch weit entfernt. Die aktuelle Situation ist Herausforderung und Chance für alle Beteiligten. Ein Gymnasiast, der anonym bleiben möchte, sagt: „Ich habe noch nie so gerne gelernt und so viel für die Schule gemacht wie in den vergangenen Wochen.“ Eine Mutter schildert ebenso: „Was an Hausaufgaben reinkommt, ist viel zu viel. Wir gehen alle auf dem Zahnfleisch.“

Was können Schüler aktuell von Schule erwarten? Auf was sollten Eltern achten? Was tun, wenn die Nerven blank liegen? Dies sind Beispielfragen die Schüler, Eltern und Lehrer beschäftigen können. Der Trierische Volksfreund bietet seinen Lesern am Mittwoch einen speziellen Service: Von 17 bis 19 Uhr können Sie mit Dr. Kerstin Sperber, Diplom-Psychologin und Leiterin des Kompetenzzentrums für angewandte pädagogische Psychologie – kurz KAP – in Trier (Schwerpunkt Hochbegabung) sprechen. Sie ist erreichbar unter 0651-7199-195. Außerdem sprechen Sie mit  Andrea Windau von der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais e.V. in Trier sprechen. Sie hat die Nummer 0651-7199-196.

Andrea Windau, Telefon 0651-7199-196. Foto: Privat

Hinweis: Namen bleiben anonym!